Bücher

Sonnabendlektüre

Marianengraben habe ich gelesen. In einem Rutsch gelesen. Wow, was für eine schräge Geschichte mit vielen Toten. Jasmin Schreiber, ja die, die den Blog; Sterben üben gerade nicht schreibt. So traurig, wie das Buch anfängt – der Bruder ertrinkt und stirbt, so sehr habe ich gelacht. Aber auch Tränen standen mir in den Augen und ein bisschen wollte ich die Protagonistin aufwecken und rütteln. Eins kann ich sagen, ohne zu viel zu verraten: Es gibt so etwas, wie ein Happy End!

… und eigentlich war es viel zu kurz – das Buch! – denn der Sonnabendnachmittag ist noch nicht zu Ende!

Veröffentlicht von piri ulbrich

Ich bin ganz schön viel und ganz schön wenig, ich bin Mutter, Hausfrau und Dichterin in allen Lebenslagen. Asperger-Autistin bin ich obendrein auch. ❤️ -*-*-*-*-*-*-*-*- In Momenten, in denen ich an mir und meiner Arbeit zweifle und meine, nichts Gutes auf die Reihe zu bekommen, denke ich manchmal daran, mir kurz das, was ich schon geschaffen habe, anzuschauen. Dann geht's wieder ...

2 Gedanken zu „Sonnabendlektüre“

  1. Sonja sagt:

    Ja……!

Kommentare sind geschlossen.