Kuddelmuddel

Psychosomatik

Magenspiegelung ohne Sedierung ist machbar, macht keinen Spaß, ist aber bei weitem viel besser, als 24 Stunden benommen durch die Gegend zu torkeln und nicht Auto fahren zu dürfen. Gefunden wurde wenig. Aber wenigstens auch kein Geschwür oder gar Krebs. Nur meine blöden Oberbauchschmerzen – woher diese kommen, das wissen nicht einmal die Götter!

Aber in meiner Situation kann man immer sagen, dass die Beschwerden psychosomatisch sind …

Veröffentlicht von piri ulbrich

Ich bin ganz schön viel und ganz schön wenig, ich bin Mutter, Hausfrau und Dichterin in allen Lebenslagen. Asperger-Autistin bin ich obendrein. ❤️ -*-*-*-*-*-*-*-*-  In Momenten, in denen ich an mir und meiner Arbeit zweifle und meine, nichts Gutes auf die Reihe zu bekommen, denke ich manchmal daran, mir kurz das, was ich schon geschaffen habe, anzuschauen. Dann geht's wieder ...

15 Gedanken zu „Psychosomatik“

  1. mijonisreise sagt:

    Mhh, einerseits ganz gut, das nichts gefunden wurde.
    Andrerseits … Da scheinen dir einige Dinge Bauchschmerzen zu bereiten.
    Ich wünsch dir, das du diese bald abstellen kannst.

    1. piri ulbrich sagt:

      Dass meine Bauchschmerzen nicht nur körperliche Ursachen haben – wenn überhaupt – das steht doch außer Frage. Aber alles auf die Psyche schieben, das wäre dann doch zu einfach und viel zu kompliziert, weil desen Ursachen lassen sich bei mir ja so einfach nicht wegtherapieren. Umsonst sagt man nicht, dass der Magen das zweite Gehirn ist.
      https://www.scinexx.de/dossierartikel/unser-zweites-gehirn/

  2. Paula sagt:

    Ganz schön mutig – ohne Narkose, ich könnte das auf keinen Fall noch einmal machen lassen.
    Bei “psychosomatisch” bin ich immer skeptisch, das sagen Ärzte immer, wenn sie keine Idee haben, was es sonst noch sein könnte. Lieber alles der Reihe nach schön durchchecken lassen, im Oberbauch sitzt ja nicht nur der Magen. Bei mir wurde neulich ein Ultraschall gemacht und auch etwas gefunden, auf das die Hausärztin nie gekommen wäre!

    1. piri ulbrich sagt:

      Wieso, hast du die Magenspiegelung auch ohne Narkose gemacht? Es war schon unangenehm, aber alles machbar. Vielleicht haben die Oberbauchschmerzen auch was mit meinen Lungenproblemen zu tun – von der Hand zu weisen ist das jedenfalls nicht.

      1. Paula sagt:

        Ja, aber vor sehr langer Zeit, die letzte war mit Narkose, weil ich die Panik zu ersticken nicht noch einmal erleben wollte. Die letzte war zum Zweck der Ausschlussdiagnose, es wurde nichts gefunden, Magen ok.

  3. alicemakeachoice sagt:

    Ich reagiere auf Stress mit Magenschmerzen, ignoriere ich es, habe ich bald eine sichtbare, also echte Entzündung. Psychisch klar, aber eher ein Warnschuss. Gute Besserung dir

    1. piri ulbrich sagt:

      So froh bin ich, dass nichts gravierendes gefunden wurde. Meine Ernährung muss ich wohl umstellen, denn die Bauchschmerzen sind quälend.

      1. alicemakeachoice sagt:

        Das tut mir sehr leid und ich hoffe, dass du nicht auf zu viele leckere Dinge verzichten musst.

        1. piri ulbrich sagt:

          Mal gucken und austesten. Aber vermutlich werde ich einfach strenger meine Intoleranzen berücksichtigen müssen.

          1. alicemakeachoice sagt:

            Wenn du sie kennst, kannst du vielleicht einige Störfelder schon minimieren, das wäre ein Anfang

      2. Wechselweib sagt:

        Hatte mit 16 auch Magenspiegelung, bei der damals stressbedingte Magenschleimhautentzündung festgestellt wurde. Vielleicht hast du das auch? Kann man mit Diät (wenig Fett, Saures, nichts Scharfes, nie Hunger übergehen) und harmlosem Präparat aus Apotheke gut behandeln.
        Liebe Grüße
        Marion

  4. Wechselweib sagt:

    Hast du vielleicht eine Magenschleimhautentzündung? Hatte ich mit 16, auch psychosomatisch. Habe ich mit Diät (nichts Scharfes, Saures, Fettes) und harmlosen Präparat aus der Apotheke (Maloxaan) in Griff gekriegt.
    Auf jeden Fall gute Besserung!

  5. christine b sagt:

    da bin ich schon mal sehr froh, dass es nichts “ernstes” bei dir ist, aber sauweh tut es doch!
    mir gehts derzeit ganz gleich wie dir. magenschmerzen. bei mir schlägt sich ALLES auf den magen, ängste, sorgen, stress und vor allem falsches essen. fructoseunverträglichkeit… die hast du auch 🙁
    beim essen kann man aufpassen, die ängste und sorgen kann einem leider keiner nehmen 🙁
    machs gut petra.

  6. kat. sagt:

    Ich war wegen Unterbauchschmerzen überall. Bis ich bei einer osteopathin war. Die hat tatsächlich geholfen. Weiss nicht, es gibt ja überall Muskeln und diese fascien, das kann alles weh tun. Der Körper ist aus vielen Teilen, muss nicht immer alles psychisch sein. Liebe Grüße Katrin

    1. piri ulbrich sagt:

      Danke für den Tipp! Werde mal meine Physiotherapeutin darauf ansprechen.

Kommentare sind geschlossen.