Kuddelmuddel

Nichts neues unterm Sternenhimmel

Noch immer ist ungewiss warum ich so huste? In der Klinik haben sie eine Bronchoskopie gemach – Auswertung ist nicht nicht vorbei. Heizung für die Nacht brauche ich nicht. Mein Körper stellt selber fast Siedepunkttemperatur her

Die Sonne morgen wird auch nicht neues zeigen. Geduld, Schlafen, wenig nachdenken – einfach sein!

Veröffentlicht von piri ulbrich

Ich bin ganz schön viel und ganz schön wenig, ich bin Mutter, Hausfrau und Dichterin in allen Lebenslagen. Asperger-Autistin bin ich obendrein auch. ❤️ -*-*-*-*-*-*-*-*- In Momenten, in denen ich an mir und meiner Arbeit zweifle und meine, nichts Gutes auf die Reihe zu bekommen, denke ich manchmal daran, mir kurz das, was ich schon geschaffen habe, anzuschauen. Dann geht's wieder ...

11 Gedanken zu „Nichts neues unterm Sternenhimmel“

  1. gerda kazakou sagt:

    gute Nacht, Piri! ja, ausruhen und einfach sein.

  2. Ursula sagt:

    Alles Gute!
    (bin mal wieder arm an Worten aber in die beiden packe ich alles rein was ich dir wünsche)

    1. M. - K. sagt:

      Schlafen und ausruhen ist wahrscheinlich das, was momentan den Körper unterstützt.
      Ich habe an Dich gedacht und schicke liebe Grüße!

  3. Wolfgang sagt:

    Ich wünsche dir auch alles gute und drücke die Daumen. Du bist ein bewundernswerter Mensch

  4. B sagt:

    Alles Gute auch von mir. Du bist oft in meinen Gedanken, Petra.

  5. christine b sagt:

    schicke dir gute gedanken und wünsche!
    danke dass du geschrieben hast.
    alles gute und gute besserung! christine

  6. Marion Eve Stöckli sagt:

    Trag Sorge zu Dir und hab Dich lieb, dann wird alles besser!

  7. Rabenzahn sagt:

    Wie zermürbend das sein muss, ich wünsche Dir alsbald eine Diagnose und die passende Therapie!

  8. freiedenkerin sagt:

    Alles Gute… Ruh dich aus. Ich denke an dich.

  9. Biggi sagt:

    Wirken die Medikamente? Vielleicht spürst Du inzwischen zumindest eine winzige Erleichterung beim kraftraubenden Husten.
    Gab es weitere Untersuchungen?
    Hoffentlich fühlst Du Dich in der Klinik gut aufgehoben und betreut.

    1. piri ulbrich sagt:

      Noch ist nicht viel passiert, das Fieber muss runter – tagsüber bei knapp über 39 und nachts immer über 40. Ohne fiebersenkende Medikamente ein Geduldsspiel. Eine klare Diagnose gibt es immer noch nicht.

      „Läbe is schwer!“

Kommentare sind geschlossen.