Gedicht

nachts gedichtet

Er verlässt seine Frau

für mich
bestimmt
nicht für Geld

vermutlich
fällt er
in die Falle
der Liebe

sitzt
auf dem Thron
festgetackert
– und kommt nicht los

© petra ulbrich

Wenn ich Resonanz zu den Gedichten bekomme, dann freu ich mich.

Veröffentlicht von piri ulbrich

Ich bin ganz schön viel und ganz schön wenig, ich bin Mutter, Hausfrau und Dichterin in allen Lebenslagen. Asperger-Autistin bin ich obendrein. ❤️ -*-*-*-*-*-*-*-*-  In Momenten, in denen ich an mir und meiner Arbeit zweifle und meine, nichts Gutes auf die Reihe zu bekommen, denke ich manchmal daran, mir kurz das, was ich schon geschaffen habe, anzuschauen. Dann geht's wieder ...

18 Gedanken zu „nachts gedichtet“

  1. mijonisreise sagt:

    Das ist schön zusammen gesetzt. Mir gefällt das

    1. piri ulbrich sagt:

      Das ist alles von mir und keine Versatzstücke. Danke, dass es dir gefällt.

      1. mijonisreise sagt:

        Ich meinte mit zusammen gesetzt, das die Worte von dir gut gewählt zusammen gesetzt wurden

  2. Richard sagt:

    Wenn ich das lese, kribbelt es irgendwie in mir…

    Das Leben ist manchmal ziemlich sehr kompliziert.

    1. piri ulbrich sagt:

      Das ist Leben ist eventuell immer schlängelgeradeaus.

  3. kat. sagt:

    Festgetackert auf ihrem Thron sind so viele! In der Liebe, in der Arbeit, im. Alltag… Aber immerhin ein Thron. Das wertet es ziemlich auf. Schönen Sonntag! Kat.

    1. piri ulbrich sagt:

      Aber was hat man davon, wenn man einen goldenen Käfig hat?

      1. kat. sagt:

        Sicherheit. Vielleicht. Aber ob man die auf Dauer will…

  4. Paula sagt:

    Wer ist der Kerl? (Das war jetzt mein Humor)

    1. piri ulbrich sagt:

      Mister Jibbetnich!

  5. fata morgana sagt:

    auf dem thron sitzen ist bequem, nur wer mut hat verlässt ihn

    1. piri ulbrich sagt:

      😉 keine Worte

  6. christine b sagt:

    so gehts leider oft.
    sehr schön ausgedrückt!

  7. piri ulbrich sagt:

    Dankeschön für das Lob – es ehrt mich!

  8. Madddin sagt:

    Das Gedicht gefällt mir, obwohl ich es noch nicht ganz verstanden habe. Ich arbeite noch daran… 🙂

    1. piri ulbrich sagt:

      Dir steht es frei zu interpretieren, wie und was du magst! 🙂

  9. Susann sagt:

    Hallo Piri,
    ja, Dein Gedicht gefällt mir! Und dazu auch Deine Sprache, Dein Mut und Dein Humor.
    Mach weiter so, Dir einen sonnigen Tag!
    Liebe Grüße von Susann

    1. piri ulbrich sagt:

      Danke Susanne und herzlich Willkommen.

Kommentare sind geschlossen.