Allgemein

Helfen

Wenn meine Mutter anfängt, mir helfen zu wollen, gerät alles durcheinander. Gläser brechen und Wiebke zieht sich in ihr Zimmer zurück. Carsten ist ganz charmanter Unterhalter und überall liegen Dinge, die da wo sie liegen, ganz und gar nichts zu suchen haben…

Mir bleibt mein unerschütterliche Optimismus, denn ich rege mich nicht auf – ich nicht. Alles ist, wie es ist und das ist okay, wie es ist!

Veröffentlicht von piri ulbrich

Ich bin ganz schön viel und ganz schön wenig, ich bin Mutter, Hausfrau und Dichterin in allen Lebenslagen. Asperger-Autistin bin ich obendrein. ❤️ -*-*-*-*-*-*-*-*-  In Momenten, in denen ich an mir und meiner Arbeit zweifle und meine, nichts Gutes auf die Reihe zu bekommen, denke ich manchmal daran, mir kurz das, was ich schon geschaffen habe, anzuschauen. Dann geht's wieder ...