Kuddelmuddel

kämpfen

Und wenn die Welt voll Teufel wär
und wollt uns gar verschlingen,
so fürchten wir uns nicht so sehr,
es soll uns doch gelingen.

aus Martin Luthers: Ein feste Burg ist unser Gott

Ich mag es nicht gerne raushängen lassen, aber ich bin gläubige Christin. Keine nachplappernde, sondern ev/luth. Ich lege großen Wert auf das lutherische, denn denen wird nachgesagt, dass sie aus nachdenklichen Gemeinden kommen. Aber deswegen ist mir diese Liedzeile gar nicht eingefallen. Mir geht’s um die Kurzzeitpflege. Gestern habe ich nicht in den Briefkasten geguckt – erst heute Abend – von der Pflegekasse ist endlich die Kostenzusage da. Das heißt für mich, mich morgen warm anzuziehen, diesen Brief zu nehmen und mich vors Zimmer der Fallmanagerin zu setzen und dort solange (eventuell noch mit Fieber – denn ich bin leider noch nicht frei) bleibe, bis ich die Kostenzusage für den Restbetrag vom Sozialamt habe. Es ist doch gelacht, dass so ein Bohei gemacht wird.

Ich kann kämpfen – wenn nötig mit dem Kopf unterm Arm.

Veröffentlicht von piri ulbrich

Ich bin ganz schön viel und ganz schön wenig, ich bin Mutter, Hausfrau und Dichterin in allen Lebenslagen. Asperger-Autistin bin ich obendrein. ❤️ -*-*-*-*-*-*-*-*-  In Momenten, in denen ich an mir und meiner Arbeit zweifle und meine, nichts Gutes auf die Reihe zu bekommen, denke ich manchmal daran, mir kurz das, was ich schon geschaffen habe, anzuschauen. Dann geht's wieder ...

10 Gedanken zu „kämpfen“

  1. Alice sagt:

    Ich drück dir die Daumen, dass es rasch geht und gut verläuft. Das Lied kenne ich noch aus dem Kindergottesdienst, ich mag es sehr. Und das auch als mittlerweile Nichtmehrdazugehörende.
    Lieben Gruß dir
    Alice

    1. piri ulbrich sagt:

      Es wird sich morgen entscheiden – ich bin hartnäckig!

  2. Frau Lakritz sagt:

    Das Lied will ich mir jetzt raussuchen, das möchte ich kennenlernen! (ich bin gläubige Katholikin, benediktinisch-franziskanisch” eingenordet” 😉 Liebe Grüße!

    1. piri ulbrich sagt:

      Ich dachte, das kennen sogar die Katholen!?

      1. Olpo sagt:

        Die Katholen kennen außer ‘Heilig, heilig, heilig … ist der He_herr’ fast nix 😉
        Aber ich bin ein Ungläubiger (geworden). Was mir jedoch nicht verbietet, tiefen, echten Glauben anderer zu respektieren. Er ist eine große Hilfe bei Leben, die weit schwieriger sind, als es das meine ist.

  3. Ursula sagt:

    Du brauchst von zwei Stellen Zusagen?? Das ist ja der Hammer!

    Ich drücke dir die Daumen solange ich mich vom Zahnarzt quälen lasse

    1. piri ulbrich sagt:

      Das Geld von der Pflegeversicherung reicht nicht aus. So einfach – im Prinzip eine große Ungerechtigkeit.

      1. Ursula sagt:

        …eiß.

  4. Wechselweib sagt:

    Das sind wahrlich sehr gute Naxhrichten Ich drücke dir fur deinen Behördengang die Daumen, du schaffst das!
    Die Liedzeile ist toll. Mich hat Luther schon als Kind fasziniert.
    Vor allem aber: gute Besserung!

    Liebe Grüße
    Marion

  5. Olpo sagt:

    “Mit dem Kopf unterm Arm” ;-?
    Nö. Das machen die Untoten so – das bist du nicht ;-!

Kommentare sind geschlossen.