Behinderung, Kuddelmuddel

jetzt trink mal schnell was

“Ach Mama, schnell geht schon mal gar nicht. Du weißt doch, wenn ich schnellschnell mache, dann geht das nicht in die Hose, sondern kommt vorne wieder raus!”

Carsten hat mich überzeugt und auch Wiebke findet schnell mal eben, überhaupt nicht gut. Meine Junioren lehren mich Entschleunigung. Dafür, dass sie mich immer wieder aus der Hektik holen, dafür bin ich ihnen sehr dankbar. Heute sind sie Daheim – Physiotherapie steht an. Noch immer gibt es keine Möglichkeit innerhalb der Arbeitszeit KG zu machen. Abends sind beide erschossen – so bleiben sie bis unbestimmte Zeit einmal in der Woche hier und turnen Daheim. Ist auch eine Art Verlangsamung …

Veröffentlicht von piri ulbrich

Ich bin ganz schön viel und ganz schön wenig, ich bin Mutter, Hausfrau und Dichterin in allen Lebenslagen. Asperger-Autistin bin ich obendrein auch. ❤️ -*-*-*-*-*-*-*-*- In Momenten, in denen ich an mir und meiner Arbeit zweifle und meine, nichts Gutes auf die Reihe zu bekommen, denke ich manchmal daran, mir kurz das, was ich schon geschaffen habe, anzuschauen. Dann geht's wieder ...

4 Gedanken zu „jetzt trink mal schnell was“

  1. Paula sagt:

    Gut dass Du das “langsam” annehmen kannst, Sie haben ja so recht. “Schnell, schnell, ist ja verständlich bei den 100 Dingen, die Du allein erledigen musst.

    1. piri ulbrich sagt:

      Manchmal muss ich schnell machen, aber oft geht’s auch gemächlicher.

  2. Sonja sagt:

    “gemächlich” -allein dieses Wort, mal laut, mal im Flüsterton gesprochen. So schön!

    1. piri ulbrich sagt:

      Ich mag sie – diese schönen Worte – und mein Sohn mag sie auch. Er zelebriert so manchen Satz.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.