Kuddelmuddel

Halleluja

Wir sind alle wieder Zuhause!

Meine Güte, wie wird hier – in Deutschland – mit behinderten und zu pflegenden Menschen, samt derer Angehörigen umgesprungen.

Rinn inne Kartoffeln, raus ausse Kartoffeln!

… und dann kommt noch die Sorge um meine Mutter dazu. Die alte Dame ist im Krankenhaus und es sieht verdammt schlecht aus.

Tut mir leid, wenn ich jetzt nicht weiter die Misere erkläre – aber ich muss erst mal durchschnaufen!

Veröffentlicht von piri ulbrich

Ich bin ganz schön viel und ganz schön wenig, ich bin Mutter, Hausfrau und Dichterin in allen Lebenslagen. Asperger-Autistin bin ich obendrein. ❤️ -*-*-*-*-*-*-*-*-  In Momenten, in denen ich an mir und meiner Arbeit zweifle und meine, nichts Gutes auf die Reihe zu bekommen, denke ich manchmal daran, mir kurz das, was ich schon geschaffen habe, anzuschauen. Dann geht's wieder ...

6 Gedanken zu „Halleluja“

  1. Biggi sagt:

    Es ist wirklich unglaublich und absolut nicht zu fassen. Hoffentlich erlaubt Ihre Lunge das so nötige “Durchschnaufen”.
    Wird trotz allem eine Untersuchung beim Pneumologen möglich sein?
    Meine guten Wünsche werden leider nicht helfen.

  2. piri ulbrich sagt:

    Termin beim Lungenarzt war heute – aber ich habe gar keine Zeit für Kurzatmigkeit. Alles wird gut, alles wird schlussendlich immer gut!

    Danke, für die guten Wünsche!

  3. violaetcetera sagt:

    Nach einer kurzen Ruhezeit geht es ja wieder prompt heftig weiter bei dir. Das tut mir leid.

    1. piri ulbrich sagt:

      Es muss dir doch nicht leid tun – alles ist okay. Ich nehme es so, wie es kommt.

  4. Madddin sagt:

    Guten Morgen, liebe Petra. Ich wünsche Dir Kraft für Deine sich aneinanderreihenden und sich gegenseitig überholenden Aufgaben.
    Herzliche Grüße
    Martin

    1. piri ulbrich sagt:

      Passt schon! Ich hätte es mir auch anders gewünscht, aber es ist okay, wie es ist …

Kommentare sind geschlossen.