Allgemein

es geht wieder los

Der Kerle spuckt jeden Tag – und wir wissen nicht warum! Wenn’s vorbei ist, geht’s ihm wieder gut. Bis zum nächsten Mal – in zwei Stunden oder erst am neuen Morgen.
Unser Hausarzt ist ebenso ratlos wie die Mitarbeitenden in der Werkstatt und ich – tut nicht gut!

Veröffentlicht von piri

✨ In Momenten, in denen ich an mir und meiner Arbeit zweifle und meine, nichts Gutes auf die Reihe zu bekommen, denke ich manchmal daran, mir kurz das, was ich schon geschafft habe, anzuschauen. Dann geht's wieder. ✨ Hier gibt es die Möglichkeit etwas in den, wenn auch nur virtuellen Hut zu werfen. Herzlichen Dank!

14 Gedanken zu „es geht wieder los“

  1. M. - K. sagt:

    Großer Mist, so hilflos dabei zu sein und nicht helfen zu können. Liebe Grüße!

    1. piri sagt:

      Ganz schlimm ist, dass mir suggeriert wird, dass ich das ändern muss. Mir wird unbewusst Schuld zugesprochen, ich hätte etwas falsch gemacht und das macht obendrein ein wahnsinnig schlechtes Gewissen. Allerdings nur von Menschen, die keine Ahnung haben und auch nicht wissen wollen, warum die Situation so ist wie sie ist.

  2. quersatzein sagt:

    Oh ja, das ist eine missliche Lage. Besonders, weil der Hausarzt auch nicht weiter weiss.
    Ich drücke die Daumen und hoffe inständig für euch, dass das bald so spontan aufhört, wie es gekommen ist.
    Einen lieben Gruss,
    Brigitte

    1. piri sagt:

      Ist ja eigentlich nichts neues. Kennen wir leider seit Jahren.

  3. Margrit sagt:

    Der Arme. Wünsche ihm und dir, dass das bald wieder aufhört.
    Immerhin gut, dass er danach nicht weiter elendig ist.

    1. piri sagt:

      Ja, darauf hoffe ich auch.

  4. mona lisa sagt:

    Wünsche euch von Herzen, dass ihr doch noch die Ursache herausfinden könnt.
    Um Menschen, die nicht wirklich wissen, wovon sie reden, solltest du vielleicht einen Bogen machen, dich zumindest von ihnen nicht beeinflussen lassen.
    Liebe Grüße

    1. piri sagt:

      Wenn dem doch so einfach wäre, sich von Menschen fernhalten, die einem nicht gut tun. Auf deren reden gebe ich kaum noch was, denn sie reden und geben kluge (?) Ratschläge. Nur machen, machen tun sie nichts.

      Ich danke euch @llen, dass ihr mich seht – Dankeschön!

  5. Gudrun sagt:

    Ich drücke so sehr die Daumen, dass jemand von den Ärzten eine Ursache findet. Deinem Sohn soll es bald wieder besser gehen und dir damit auch. Das wünsche ich euch von ganzem Herzen.
    Liebe Grüße

    1. piri sagt:

      Das wäre ein Zufallstreffer, denn die Ärzte haben gar nicht die Zeit genau zu forschen und wir können kein Muster herausfinden woran sich das spucken festmacht.

      1. Christel sagt:

        Nein einen Ratschlag kann ich natürlich nicht geben und ich weiß auch dass du keine willst. Mitteilen möchte ich nur dass eine frühere Kollegin von mir sehr häufig erbrechen muss fast täglich. Bei allen Untersuchungen (bei Fachärzten) die sie hatte und die gemacht werden konnten ist nicht herausgefunden worden was sie hat. Das Einzige was ihr hilft ist, dass sie häufig Haferflocken ist anstelle anderer Mahlzeiten. Famit kann sie es auf jeden Fall teilweise vermeiden. Ich habe lange überlegt ob ich dir das schreiben soll aber ich dachte es ist wichtig dass du es einfach mal liest und dass sich viele Menschen (auch ich) Gedanken machen um deine Kinder.

        Ich kann deine Sorge verstehen und hätte so gerne dass es deinem Sohn gut geht.

        1. piri sagt:

          Danke

  6. Syntaxia sagt:

    Bekommt dein Sohn Zusatznahrung über die Sonde?
    Ich hatte Patienten, die diese Nahrung nicht vertragen haben und ein Wechsel brachte Besserung.
    Daran dachte ich nun beim Lesen.

    Liebe Grüße,
    Syntaxia

    1. piri sagt:

      Dass der Kerle spuckt liegt nicht an der Nahrung, diese haben wir nach langem suchen gefunden. Keine Ahnung woran es liegt! Danke für dein nachdenken.

Kommentare sind geschlossen.