Bücher

Doppelte

Unter den vielen Büchern, die ich habe, sind garantiert auch Duplikate. Sie dürfen sein. Wenn ich allerdings ein doppeltes Buch ertappe und es mir auch noch gefällt und ich jemanden weiß, der so etwas liest, dann bekommt er es geschenkt. Allerdings ohne Schleifchen drumherum und meist das neuere, weil an dem alten hängen mehr Erinnerungen!

Wiebke hat ein Krankenhausbuch gleich dreifach – in den verschiedensten Entwicklungsstufen. Neu, wenig zerfleddert, stark zerfleddert – allerdings darf ich keins wegwerfen. Von wem sie diese Macke wohl hat?

Wenn ihr wollt, könnt ihr uns gerne etwas in den imaginären Hut werfen! Ihr wisst ja, Wiebke wünscht sich Schuhe.

Veröffentlicht von piri ulbrich

Ich bin ganz schön viel und ganz schön wenig, ich bin Mutter, Hausfrau und Dichterin in allen Lebenslagen. Asperger-Autistin bin ich obendrein. ❤️ -*-*-*-*-*-*-*-*-  In Momenten, in denen ich an mir und meiner Arbeit zweifle und meine, nichts Gutes auf die Reihe zu bekommen, denke ich manchmal daran, mir kurz das, was ich schon geschaffen habe, anzuschauen. Dann geht's wieder ...

2 Gedanken zu „Doppelte“

  1. Wechselweib sagt:

    Lese auch meine Lieblingsbücher mehrmals. (Doppelte Exemplare habe ich aber nur wenige.) Finde es schön, wenn mich meine Bücher durch verschiedene Lebensphasen begleiten. Sind wie gute Freunde.

  2. Der Emil sagt:

    Ich übe mich gerade darin, Bücher wegzugeben, auch solche, die ich nur einmal besitze und in denen ich mich wohlfühlte. Nur ganz besondere Exemplare möchte ich behalten …

    Ich fühle mit Dir.

Kommentare sind geschlossen.