Behinderung, Musik

Die Reihen lichten sich

Mein Schreibtisch ist bedeutend leerer. Die meisten Anträge sind unterwegs – mein Kopf ist allerdings randvoll!

∙∙∙∙∙·▫▫▫▫ᵒᵒᵒᴼᴼ ᴼᴼᵒᵒᵒ▫▫▫▫∙∙∙∙∙·

Heute Morgen war es ein guter Start in die neue Woche. Niemand hat gemeckert, alles lief glatt, was nicht heißt, dass ich nicht doch viel zu tun hatte. Aber fröhlich beginnt ein Tag eben sehr viel schöner!

∙∙∙∙∙·▫▫▫▫ᵒᵒᵒᴼᴼ ᴼᴼᵒᵒᵒ▫▫▫▫∙∙∙∙∙·

Heute ist der neunte November – ein geschichtsträchtiges Datum:

Veröffentlicht von piri ulbrich

Ich bin ganz schön viel und ganz schön wenig, ich bin Mutter, Hausfrau und Dichterin in allen Lebenslagen. Asperger-Autistin bin ich obendrein auch. ❤️ -*-*-*-*-*-*-*-*- In Momenten, in denen ich an mir und meiner Arbeit zweifle und meine, nichts Gutes auf die Reihe zu bekommen, denke ich manchmal daran, mir kurz das, was ich schon geschaffen habe, anzuschauen. Dann geht's wieder ...

2 Gedanken zu „Die Reihen lichten sich“

  1. Maksi sagt:

    Liebe Piri,
    dann wünsche ich dir eine Woche, die ganz so wird, wie du sie dir wünschst.
    Ganz liebe Grüße von
    Maksi

    1. piri ulbrich sagt:

      Schön wär’s ja – aber es kommt bestimmt noch was dazwischen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.