KategorieGedanken

Der Pinguin

Der Pinguin lebt genuin
Am Südpol bei den Robben
Robben
mobben
Pinguine
Trotz ihrer guten Miene
Sie stoßen und sie schubsen sie
Von eisiger Scholle ins Meer
Das ist wahrhaftig nicht sehr fair.
So schwimmen sie und tauchen bald
Im Süden von Amerika – dort ist´s genauso kalt
Doch auch die Tiere dort,
jagen die feinen Herren fort.
Drum trägt der Pinguin
Stets genuin
den feinen Ausgehrock.

∙∙∙∙∙·▫▫▫▫ᵒᵒᵒᴼᴼ ᴼᴼᵒᵒᵒ▫▫▫▫∙∙∙∙∙·

Frei nach dem Motto: Heute bleibt die Küche kalt, wir gehen in den … Wer weiß es, wohin wir gehen.

Mein Verstand und mein logisches Denken, mein vernünftig auf Mail antworten, mein angemessen reagieren, bleibt mir im Hals stecken – ich halte die Klappe auf allen Ebenen. Mit mir selber schweigen kann ich hervorragend. Was allerdings wird, wenn gleich die Pastorenfreundin kommt und diese mit mir und den Junioren spielen will. Keine Ahnung – ich leg mir schon mal Zettelchen hin!

Ganz einfach

Mehrere Striche ergeben ein Bild. Mehrere Buchstaben, ein Wort. Mehrere Wörter, einen Satz. Mehrere Sätze, einen Abschnitt – ist ganz einfach, etwas mitzuteilen!

… und doch ist es so verdammt schwer! 

 

ohne Titel

Lass dir öfter sagen, was du nicht hören willst.

Soll ich euch mal was sagen? Kommentare erfreuen ich mich sehr – viel mehr noch, als Likes!

Spruch | 31. März

Der kürzeste Weg zum Ziel ist immer die Geduld!

Manchmal lebe ich so in den Tag hinein, ohne Ziel! Dann werde ich ziemlich ungeduldig und erreiche nichts. Wenn ich mir aber ein Ziel setze und es dann auch schaffe, es zu erfüllen, dann bin ich stolz auf mich. Meine Ausdauer wird belohnt.

So war das auch heute Morgen. Die Junioren waren, wie erwartet, grantig. Wiebke hat mir sogar einen ihrer ‘heiligen’ Schlümpfe an den Kopf geworfen und der Kerle hat sich geweigert zu frühstücken.  Mein Ziel war, mich nicht aufzuregen. Gelingt mir in solchen Situationen nicht immer. Aber ich wollte, dass sie wegfahren – bin ich doch krank. Wirklich, richtig krank. Nicht nur Allergieschnupfen, sondern heftigste Allergieerscheinungen – total verschleimt in Nase, Rachen und Bronchien. Nichts hilft. Kein Bonbon lutschen, kein Cortisonspray, kein viel trinken, kein abhusten, noch nicht mal die Prednisolonspritze brachte Linderung. Inzwischen bin ich wieder heiser und meine Stimme beginnt zu kippen. Da ist es besonders wichtig, dass ich Zeit für mich habe. Mich selber geduldig umsorge. Ich packe jetzt Spray ein, genügend Lutschpastillen, ziehe mich ausreichend warm an und mache mich auf den Weg. Dahin, wo der Wind mit hintreibt – geduldig und langsam, immer nur an mich denkend.

Die Junioren weiß ich in guten Händen, sie sind wunderbar versorgt! Trotz alledem wird das heute ein schöner Tag für mich – ich mache ihn mir einfach so, wie er mir gefällt!

© 2019 voller worte

Theme von Anders NorénNach oben ↑