Irgendwas

Schon um 9:00Uhr weinen – während des Frühstücks die Tränen unterdrücken, kein guter Start in den Tag. Einsam sein unter Menschen. Vermissen und zornig sein.

Bin dann doch losgefahren, ins Land hinein. Hopfenstange an Hopfenstange gesehen, Apfelbäume und oft den See im Blick. Hab mich lesend auf eine Wiese gelegt und Feuchte aus den Augen gewischt. Bin (fast) blindlings weiter gefahren und in Tettnang angekommen. Zur Ruhe gekommen und jetzt sitze ich und esse erst mal was…