Allgemein

und dann glaubst du wieder

… an das Gute im Menschen! 

Lange hatte sie gezweifelt. Oft wurde sie enttäuscht. Immer und immer wieder haderte sie mit sich und der Welt. Sie fühlte sich alleine gelassen. 

Von so vielen Seiten hagelte es Ratschläge. Nicht immer waren sich die vermeintlich wohlmeinenden Ratschläger einig. Teilweise sagte die eine das und keine fünf Minuten später bekam sie von jemand anderem einen ebenso wohlmeinenden Schlag in den Nacken, der allerdings völlig konträr dem ersteren war. Keine der Empfehlungen wollte sie annehmen, weil auch der klügste Rat für sie nicht stimmig war und passte. Immer wütender wurde sie. Immer mehr fühlte sie sich bevormundet. Immer öfter dachte sie, dass das was die Menschen als Ratschläge austeilten übergriffig war. Obendrein wollten diese Menschen von ihr bestätigt haben, dass das was sie sagten absolut wertvoll war. Sie fühlte sich benutzt und sollte auch noch dankbar sein…

∙∙∙∙∙

Hier habe ich Menschen kennengelernt, die mich nehmen wie ich bin. Ich brauche mich nicht erklären und maßregeln lassen. Das was ich mache wird respektiert und akzeptiert und nicht hinterfragt und schon gar nicht ver- oder beurteilt. Ich fühle mich wertgeschätzt, so wie ich bin. Gerade eine Familie tut mir (und den Junioren) gut, und das obwohl ich den Vater am zweiten Abend ziemlich kurz geantwortet hatte. 

Kuddelmuddelgedankenchaos, noch lange nicht sortiert und immer noch mit Bauchschmerzen – aber die werde ich vermutlich eh nie wieder los!

 

 

Veröffentlicht von piri

✨ In Momenten, in denen ich an mir und meiner Arbeit zweifle und meine, nichts Gutes auf die Reihe zu bekommen, denke ich manchmal daran, mir kurz das, was ich schon geschafft habe, anzuschauen. Dann geht's wieder. ✨ Hier gibt es die Möglichkeit etwas in den, wenn auch nur virtuellen Hut zu werfen. Herzlichen Dank!

2 Gedanken zu „und dann glaubst du wieder“

  1. quersatzein sagt:

    Dann hat sich dieser Kuraufenthalt doch schon bestens gelohnt und bestärkt dich auf wunderbare Weise.
    Den etwas lärmigen Background verkraftest du dadurch sicher besser. Vielleicht beruhigt sich ja auch der Bauch noch…
    Lasst es euch gut gehen!
    Schöne Grüsse,
    Brigitte

  2. C Stern sagt:

    Liebe piri, ich mache immer wieder die Erfahrung, dass Situationen, denen ich mit Bangen entgegengeblickt habe, auf einmal zu wunderbaren Erfahrungen werden.
    Das geschieht offensichtlich auch bei Dir / Euch – und es macht Freude, dies zu lesen!
    Weiterhin viele Überraschungen dieser Art! Liebe Grüße!

Kommentare sind geschlossen.