Allgemein

so schön

Eine andere Welt ist nicht nur möglich, sie ist auf dem Weg. Vielleicht werden viele von uns nicht hier sein, um sie zu begrüßen, aber an einem ruhigen Tag, wenn ich genau hinhöre, kann ich sie atmen hören. | Arundhati Roy

Noch immer sind meine eigenen Worte gefangen.

Veröffentlicht von piri

Ich danke fürs lesen. Hier gibt es die Möglichkeit etwas in den, wenn auch nur virtuellen Hut zu werfen. Herzlichen Dank! ✨ Bitte nichts kopieren und mein Urheberrecht berücksichtigen. ✨ In Momenten, in denen ich an mir und meiner Arbeit zweifle und meine, nichts Gutes auf die Reihe zu bekommen, denke ich manchmal daran, mir kurz das, was ich schon geschaffen habe, anzuschauen. Dann geht's wieder ...

3 Gedanken zu „so schön“

  1. aliceausdemwunderland sagt:

    Wortlosigkeit.
    Sie hat ihre Berechtigung und ihren Wert.
    Manchmal geht zu viel in mir vor, als dass es in Worte gefasst werden könnte. Dann hilft mir Handarbeiten, sinnieren, vielleicht etwas zeichnen.
    Handarbeiten passt mir gut, denn es ist meistens schon etwas angefangen und ich brauche keine kreative Anstrengung.
    Wortlosigkeit erlauben.
    Alice

    1. piri sagt:

      So oder so ähnlich geht’s mir auch – ich bin randvoll mit Wörtern, nur finden sie noch nicht den richtigen Weg an die Öffentlichkeit.

  2. C Stern sagt:

    Du teilst Arundhati Roy’s einzigartig hoffnungsvolle Gedanken über eine andere Welt mit uns.
    Ein wunderbares Geschenk an uns! Herzlichen Dank!

Kommentare sind geschlossen.