Kuddelmuddel

Parfüm

Was gäbe ich drum, jemanden gut riechen zu können! Mir bleiben nur die sehr intensiven Gerüche, die feinen bleiben mir verborgen. Leider. Es sei, ich würde ständig Kortisontabletten einnehmen. Aber das ist mir der Duft nicht wert. Deswegen habe ich ein Parfüm, das ich schon Jahrzehnte lang nehme: Chanel Nº 5.

Es ist an der Zeit, ich finde es, es ist Zeit, dass ich mein Parfüm wechsle. Einige habe ich schon getestet, nur keines sagt mir zu, kann ich wirklich riechen. Es sollte im wahrsten Sinne des Wortes nicht billig sein, möglichst extravagant ohne überkandidelt und auf keinen Fall süßlich sein. Am liebsten hätte ich, dass jemand mit mir loszieht und wie MamS damals, einen passenden Duft für mich aussucht.

Was tragt ihr für Düfte? Tragt ihr gar, zu verschiedenen Gelegenheiten verschiedene?

Veröffentlicht von piri ulbrich

Ich bin ganz schön viel und ganz schön wenig, ich bin Mutter, Hausfrau und Dichterin in allen Lebenslagen. Asperger-Autistin bin ich obendrein. ❤️ -*-*-*-*-*-*-*-*-  In Momenten, in denen ich an mir und meiner Arbeit zweifle und meine, nichts Gutes auf die Reihe zu bekommen, denke ich manchmal daran, mir kurz das, was ich schon geschaffen habe, anzuschauen. Dann geht's wieder ...

12 Gedanken zu „Parfüm“

  1. gerda kazakou sagt:

    ich trage kein Parfüm. (schönes Bild)

    1. piri ulbrich sagt:

      Das Bild ist doch nur eine Kritzelei …

  2. Weena sagt:

    Ich trage auch gar kein Parfüm.

  3. Alice sagt:

    Ein Duft ist etwas sehr persönliches. Chanel habe ich auch, der ist aber aufgrund seiner Intensität nur für besondere Gelegenheiten. Ansonsten je nach Stimmung Amarige von Givenchy ( sehr blumig, mädchenhaft) Alien oder Poison (Aber die rote und auf gar keinen Fall die lila Flasche, die riecht für mich, als hätte jemand eine Tonne Knoblauch gegessen) Wenn ich unsicher bin, nehme ich jemanden meines Vertrauens zum Einkauf mit, der mich sehr gut kennt. Ich kann manchmal auch nicht so gut und fein riechen, dann hilft mir das.
    Liebe Grüße und viel Erfolg
    Alice

  4. Wechselweib sagt:

    Ich trage “Si” von Armani.
    Ich bin sehr duftempfindlich. Habe manchmal richtig Würgereiz, wenn zum Beispiel ein Schüler stinkt.

  5. Paula sagt:

    Die perfekte Farbkombination, wunderschön!
    Ich trage seit 20 Jahren ein Männer-Aftershave von Armani bei besonderen Gelegenheiten, es riecht leicht herb und frühlingshaft fruchtig. Für den Alltag reicht eine Körperlotion mit Zitronenduft, auch im Gesicht.

  6. B sagt:

    Ich trage einen leichten Duft von Jill Sander. Ich habe einen sehr sehr ausgeprägten Geruchssinn. Meistens ist die Umwelt für mich unerträglich. Zudem auch ein Geruchsgedächnis. Ich schätze, ich hätte Parfumentdeckerin werden können.

  7. Der Emil sagt:

    Schöne Kritzelei.

    In welche Richtung soll Dein neuer Duft denn gehen?

  8. mijonisreise sagt:

    Uihh … ich trag meist nur einen Deoroller … An Düften habe ich auch was, Vanderbildt mag ich sehr und dazwischen viel von Kindern geschenkt. Das letzte von Christina A. vom Sohnemann.

  9. violaetcetera sagt:

    Ich lasse mir Parfüms immer schenken, so werde ich ein paar Monate täglich immer an einen lieben Menschen erinnert. Meine Vorlieben sind ganz unterschiedlich, aber ich benutze immer nur eine Flasche und mache die dann leer.

  10. piri ulbrich sagt:

    Danke für eure Antworten – sie helfen mir zwar nicht weiter, weil ich ja nichts rieche. Aber ich habe jetzt einen Kaffeeduft in der Nase. Habe mir ein Parfüm gekauft, das nach Kaffee riecht. Frisch aufgebrüht, ein bisschen verrückt, ein bisschen schräg, nicht alltäglich und auch nicht ganz billig. Das passt so schön zu meinen blauen Haaren …

Kommentare sind geschlossen.