Gedicht

ordnen

Den Tag
von der Zeit in Stunden zerrissen
säuberlich einsammeln

und zu einem harmonischen Bild
neu anordnen.

© piri ulbrich

Der Dienstag dichtet – endlich mal wieder ein Gedicht von mir und natürlich einen Tag zu spät!

 

 

Veröffentlicht von piri

✨ In Momenten, in denen ich an mir und meiner Arbeit zweifle und meine, nichts Gutes auf die Reihe zu bekommen, denke ich manchmal daran, mir kurz das, was ich schon geschaffen habe, anzuschauen. Dann geht's wieder. ✨ Hier gibt es die Möglichkeit etwas in den, wenn auch nur virtuellen Hut zu werfen. Herzlichen Dank!

4 Gedanken zu „ordnen“

  1. Edith sagt:

    Ordnung muss sein, lächel….. gefällt mir sehr gut. Wir sind so, wir Menschen.
    LG, Edith

  2. Christel sagt:

    Der Dienstag dichtet

    die Seite kannte ich noch nicht danke für den Tipp.

    Jetzt wünsche ich dir einen schönen Mittwoch den wünsche ich Dir und allen die gelesen und auch mir…

  3. Gudrun sagt:

    Es ist gut!
    Und vielleicht kannst du etwas dazu zeichnen. Deine Scizzen gefallen mir immer sehr.

    1. piri sagt:

      Hab momentan so wenig Zeit und Krickelkrakel mag ich nicht zeigen. Danke und liebe Grüße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.