Gedanken, Kuddelmuddel, Musik

Montagmusik

Alexa Rodrian habe ich durch Zufall im Radio gehört. Fragt mich nicht wo. Ich klicke Programme rauf und runter – Mainstream lasse ich rechts und links liegen und meistens merke ich mir auch die Bandnamen nicht. Kann sie nicht erinnern, weil mir so viel anderes im Kopf herumgeistert? Irgendwie ist er leer, mein Kopf – aber dennoch spukt so viel darin herum. Cannabisöl, Hanfschokolade und auf keinen Fall mehr dieses Muskelentspannungspräparat. Ich sollte selber zum Doc gehen, mich mal wieder durchchecken lassen – ach Quatsch.

Vielleicht folgt eine Fortsetzung!

Veröffentlicht von piri ulbrich

Ich bin ganz schön viel und ganz schön wenig, ich bin Mutter, Hausfrau und Dichterin in allen Lebenslagen. Asperger-Autistin bin ich obendrein auch. ❤️ -*-*-*-*-*-*-*-*- In Momenten, in denen ich an mir und meiner Arbeit zweifle und meine, nichts Gutes auf die Reihe zu bekommen, denke ich manchmal daran, mir kurz das, was ich schon geschaffen habe, anzuschauen. Dann geht's wieder ...

4 Gedanken zu „Montagmusik“

  1. Frau Lakritz sagt:

    Danke, Petra! Du hast immer so wunderbare Musiktipps! Wow, von Alexa Rodrian will ich auf jeden Fall mehr hören!

  2. M. - K. sagt:

    Hallo Petra, ich nutze seit längerem CBD. Ich hatte zunächst angenommen, dass Du eine Cannabis Therapie über die Krankenkasse meinst. Falls Du CBD meinst, magst Du schreiben, welche Firma Du nutzt? Ich nutze zusätzlich CBD Kristalle. Sie helfen mir noch besser.
    Das Ganze ist, darüber bin ich dankbar, von meinem Arzt autorisiert.
    Viele Grüße!

    1. piri ulbrich sagt:

      Doch, doch, die Therapie soll über die Krankenkasse laufen. Aber während das Procedere läuft, sollten wir erst einmal gucken, ob wir mit freiverkäuflichen Öl etwas erreichen.

      1. M.-K. sagt:

        Dann wünsche ich Euch gutes Gelingen, bei beidem!

Kommentare sind geschlossen.