Gedicht

man sollte nicht

Man sollte nicht
dem Gegenüber eine
knallen

Man sollte nicht
verzweifeln, denn dann ist man
ein Pessimist


Man sollte nicht
die blaue Blume
suchen

Man sollte nicht
man sollte
sagen

Man sollte lieber
eine Reise
buchen

Man sollte
wenn die Leute
fragen,
ganz einfach sagen,
dass man ein
Individuum ist

© petra ulbrich

16:50 Uhr – Die Junioren sind beim Eishockey und ich habe das Gedicht mal schnell gesprochen.

Veröffentlicht von piri

✨ In Momenten, in denen ich an mir und meiner Arbeit zweifle und meine, nichts Gutes auf die Reihe zu bekommen, denke ich manchmal daran, mir kurz das, was ich schon geschafft habe, anzuschauen. Dann geht's wieder. ✨ Hier gibt es die Möglichkeit etwas in den, wenn auch nur virtuellen Hut zu werfen. Herzlichen Dank!

5 Gedanken zu „man sollte nicht“

  1. Trude sagt:

    Man sollte so vieles nicht tun. Und so vieles machen.
    Aber egal – solange du dich dabei wohl fühlst und es gegen keinerlei Gesetze verstößt ist es dein Leben und du kannst machen was du willst.

    Ich wünsche dir einen schönen Sonnteag.
    Trude

  2. andrea sagt:

    speziell die erste strophe … herrlich! die kann ich ganz sicher öfter einmal brauchen … sie wird mich jetzt länger begleiten!
    liebe grüße, andrea

  3. Sonja sagt:

    Sowieso ein Gedicht von der Art Starkstrompoesie, finde ich!

    1. piri sagt:

      Wow, dankeschön! Dies Lob freut mich sehr.

neue Kommentare

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.