Fragen

Fragen mal wieder!

Habt Ihr auch manchmal das Gefühl, dass das mit der Kraft so ist wie mit Ebbe und Flut? Jetzt ist sie wieder da. Gestern war da nix mehr.

Veröffentlicht von piri ulbrich

Ich bin ganz schön viel und ganz schön wenig, ich bin Mutter, Hausfrau und Dichterin in allen Lebenslagen. Asperger-Autistin bin ich obendrein auch. ❤️ -*-*-*-*-*-*-*-*- In Momenten, in denen ich an mir und meiner Arbeit zweifle und meine, nichts Gutes auf die Reihe zu bekommen, denke ich manchmal daran, mir kurz das, was ich schon geschaffen habe, anzuschauen. Dann geht's wieder ...

10 Gedanken zu „Fragen mal wieder!“

  1. Alice sagt:

    Das ist dauernd so, manchmal brauchen Körper und Seele ein Päuschen. Wenn man klug ist, nimmt man es sich (wenn es geht!)
    Lieben Gruß

  2. paula sagt:

    Ja, so ist das. Bei längerer Ebbe frage ich mich allerdings immer, bin ich krank, hab ich gut geschlafen, stimmt die Verdauung, habe ich das Richtige gegessen, habe ich mich heute schon genug bewegt, warum bin ich lustlos, welche Angst blockiert mich möglicherweise, brauche ich eine Abwechslung…..etc. pp. Denn von nix kommt nix!

  3. freiedenkerin sagt:

    Ja, das kenne ich sehr gut. Manchmal strotze ich so vor Kraft, dass ich Bäume (Bonsais 😉 ) ausreißen könnte, und manchmal bin ich so schwach, dass man mich mit einem nassen Waschlappen erschlagen könnte…

  4. Barbara sagt:

    Ich glaube, dass es ein Überlebensinstinkt ist. Der Körper zwingt einen so, Kraft zu schöpfen.

  5. Olpo sagt:

    Ich bin ein Mittelmeertyp.
    Im Sommer beträgt der Gezeitenhub ~30 cm, im Winter die Springtide im Jänner maximal 1 Meter.
    Wenn nichts Schlimmes passiert, wie daß zB so ein häßlicher Kreuzfahrt-Rechteckkarton mit Bug knapp an mir vorbeifährt und einen Tsunami auslöst, ist die täglich vorhandene Kraft recht gleichmäßig verteilt.
    Ausgeglichen halt, meist.

    1. mo sagt:

      Was willst Du uns damit sagen? Ich jedenfalls verstehe bei Deinem Kommentar nur Bahnhof: „Koffer abholen!“

      1. Olpo sagt:

        …ist die täglich vorhandene Kraft recht gleichmäßig verteilt.

  6. Gerel Calow-D. sagt:

    Ich denke, dass ich (wir) ja einen hohen Wassergehalti im Körper haben und darum auf den Mond reagieren wie das Meer mit Ebbe und Flut. An meinem Elan merke ich, wenn es Vollmond ist!!! Das finde ich natürlich.
    M. l. G. Gerel

  7. christine b sagt:

    ich bin sehr froh, dasss deine kraft heute wieder zurück ist! möge sie laaaaange bleiben!
    ja ich kenne das auf und ab gut!
    meine kraft ist heute weg nach 2 anstrengenden tage mit arztbesuchen und einkäufen und das nach der zehrenden erkältung. aber es wird wieder aufwärts gehen.
    liebe grüße an dich!

  8. MSnaiv - Leben mit meiner MS sagt:

    …ja, das trifft es wirklich gut, wie Ebbe und Flut….und sich gegen die Gezeiten stellen und dagegen anzukämpfen….das bringt nichts….das ist ein wirklich gutes Bild von Dir!

Kommentare sind geschlossen.