Gedicht, Kuddelmuddel

Frage | 24.7


Fragezeichen

 

Wie soll man dem Tod begegnen, wenn er vor der Türe steht? Soll man hoffen, soll man beten, flehen, dass er weitergeht?

Ja! Er soll nur weitergehen – denkt man und vergisst dabei, dass nur der Tod es kann verstehen, wenn einer sagt: Ich bin soweit.

Veröffentlicht von piri ulbrich

Ich bin ganz schön viel und ganz schön wenig, ich bin Mutter, Hausfrau und Dichterin in allen Lebenslagen. Asperger-Autistin bin ich obendrein. ❤️ -*-*-*-*-*-*-*-*-  In Momenten, in denen ich an mir und meiner Arbeit zweifle und meine, nichts Gutes auf die Reihe zu bekommen, denke ich manchmal daran, mir kurz das, was ich schon geschaffen habe, anzuschauen. Dann geht's wieder ...

3 Gedanken zu „Frage | 24.7“

  1. Ursel sagt:

    Klingt sehr kryptisch …..

    Aber mir fällt spontan Hiskia ein

    1. petra sagt:

      🙁

  2. Der Emil sagt:

    Nur der Tod? Nein, bei manchen Menschen verstand ich es auch schon, bei einigen werde ich es bestimmt auch noch verstehen. Aber es gibt eben auch Fälle, in denen das Unverständnis nicht weichen kann, nicht weichen will.

    Und doch erspüre ich, was Du ausdrücken willst …

Kommentare sind geschlossen.