Veröffentlicht von piri

✨ In Momenten, in denen ich an mir und meiner Arbeit zweifle und meine, nichts Gutes auf die Reihe zu bekommen, denke ich manchmal daran, mir kurz das, was ich schon geschafft habe, anzuschauen. Dann geht's wieder. ✨ Hier gibt es die Möglichkeit etwas in den, wenn auch nur virtuellen Hut zu werfen. Herzlichen Dank!

Ein Gedanke zu „ein Traum“

  1. Conny sagt:

    Ach, liebe Piri, das würde ich Dir/Euch so sehr wünschen … aber es wird leider nicht passieren. Auch ich erinnere mich als wäre es gestern, was vor 11 Jahren geschehen war; wie erst von einem Hexenschuss durch das Tragen der Junioren die Rede war. Die große Angst um Deinen MamS, der die erste schwere OP überstanden hatte und das zarte Hoffen.

    Piri, Du hast die letzten Jahre hervorragend gemeistert, warst Deinen Junioren eine gute Mutter, immer da. Und auch wenn MamS „entführt“ wurde, durch Deine immer währende Liebe zu ihm wirst Du sehen, passt auch irgendwann der „neue“ Ring. Ja, Du bist jetzt allein, aber durch Deine liebevollen Erinnerungen eben auch nicht. Ich wünsche Euch auch weiterhin sehr viel Kraft, Conny

Kommentare sind geschlossen.