Kuddelmuddel

Du Mama

Carsten hat in seinen Schubladen gekramt und was ganz schreckliches gefunden!

schau selbst

“Du Mama, ich habe den Coronavirus entdeckt!“

Ich werde das Ding waschen und vielleicht ist es dann nicht mehr so eklig.

[collapse]

Veröffentlicht von piri ulbrich

Ich bin ganz schön viel und ganz schön wenig, ich bin Mutter, Hausfrau und Dichterin in allen Lebenslagen. Asperger-Autistin bin ich obendrein auch. ❤️ -*-*-*-*-*-*-*-*- In Momenten, in denen ich an mir und meiner Arbeit zweifle und meine, nichts Gutes auf die Reihe zu bekommen, denke ich manchmal daran, mir kurz das, was ich schon geschaffen habe, anzuschauen. Dann geht's wieder ...

3 Gedanken zu „Du Mama“

  1. Barbara sagt:

    Carstens Sprüche sind einzigartig! Mir scheint, als ob er gern praktische Lösungen findet.

  2. dergl sagt:

    Das Problem ist ja, piri und Carsten, dass der optisch gar nicht mal so hässlich aussieht. Ich habe einige Comics gesehen, in denen die Hygieneregeln erklärt wurden, da wirkte er fast niedlich. Aber dass er so nett aussieht kaschiert, dass er so tückisch ist. Also ja, ich würde auch sagen, Carsten hat da etwas Schreckliches gefunden.

    Viele Grüße aus dem Küchenbauerland!

    (Das mit dem Küchenbauerland ist so eine Art Running-Gag, seit der Laschet hier alles Mögliche geöffnet hat, mit der Begründung, dass NRW das Land der Küchenbauer sei.)

    Habe ich das richtig in Erinnerung, dass piri klein geschrieben wird? Falls nicht, sorry.

  3. Frau Lakritz sagt:

    Witzig – den Virus hab’ ich in Gelb! Liebe Grüße an euch drei Herzchen! <3 <3 <3

Kommentare sind geschlossen.