Kuddelmuddel

ausprobieren | selber machen

Krakeleien geschnitten

Dass das noch sehr verbesserungsfähig ist, weiß ich. Aber ich bin dennoch stolz. Matisse Scherenschnitte hatte ich vor Jahren gesehen. Malen mit der Schere – noch bin ich weit davon entfernt. Ich will auch nur meine eigene Kreativität entdecken, neues ausprobieren, experimentieren und mit Papier spielen …

Veröffentlicht von piri ulbrich

Ich bin ganz schön viel und ganz schön wenig, ich bin Mutter, Hausfrau und Dichterin in allen Lebenslagen. Asperger-Autistin bin ich obendrein. ❤️ -*-*-*-*-*-*-*-*-  In Momenten, in denen ich an mir und meiner Arbeit zweifle und meine, nichts Gutes auf die Reihe zu bekommen, denke ich manchmal daran, mir kurz das, was ich schon geschaffen habe, anzuschauen. Dann geht's wieder ...

12 Gedanken zu „ausprobieren | selber machen“

  1. B sagt:

    Total klasse….machst du das tatsächlich mit einer Schere ✂️?
    Besonders vor dem schwarzen Hintergrund wirkt es sehr gut!

    1. piri ulbrich sagt:

      Ja, mit einer Silhouettenschere. Rundungen kann ich mit dem Skalpell nicht schneiden. Ich bin mir in den Ecken noch nicht sicher, denn die Schere hat keine scharfe Spitze. Da muss ich noch tüfteln, denn je filigraner es wird, umso mehr brauche ich geeignetes scharfes Werkzeug. Der Hintergrund ist mein Ledersofa und das Foto ist eh nur schwarz-weiß.

      1. B sagt:

        Das ist wahrscheinlich eine Sache der Übung. Was mich fasziniert, ist die Bandbreite der Möglichkeiten.
        Ich mag schwarz weiß.

  2. wechselweib sagt:

    Coole Idee, coole Ausführung!

  3. Ursula sagt:

    Gefällt mir sehr gut!

  4. socopuk sagt:

    Gefällt mir!

  5. Carlie sagt:

    Wow. Dafür hätte ich nie die Geduld, bei solchem “Fitzelkram” verliere ich immer sofort die Nerven. Aber ich mag die Idee!

  6. Gudrun sagt:

    Die eigene Kreativität entdecken – das finde ich gut. Deine Werke sind nicht nur schön, sie können auch viel Befriedigung geben. Mach das unbedingt weiter.

    1. piri ulbrich sagt:

      Gedichte werde ich ebenso weiterhin schreiben, malen, singen und tanzen – alles ist Kreativität. Das ist mein Ausgleich für den stressigen Alltag!

      1. Gudrun sagt:

        Ich kenne deine kreative Seite durchaus ein bisschen, habe nur dich zitiert. Es ist immer gut, Neues auszuprobieren und manchmal wird es eben auch eine größere und eine schöne Geschichte.

        1. piri ulbrich sagt:

          Danke Gudrun, ich täte dich gerne kennen – wir könnten gut zusammen etwas Schönes auf die Beine stellen!

          1. Gudrun sagt:

            Ja, ganz bestimmt.

Kommentare sind geschlossen.