Permalink

7

so

Tanz nie in fremden Schuhen!

Immer wieder merke ich, dass andere Menschen etwas vermeintlich besser wissen und mir erklären wollen, wie ich mein Leben doch so viel schöner und besser gestalten kann. Ich bräuchte nur Hilfe annehmen und es so oder so machen. Geht einmal einen Tag mit mir mit – wollt ihr einen Tag erzählt bekommen? – dann tanzt mit mir. Aber bitte in euren eigenen Schuhen.

Autor: piri ulbrich

Ich bin ganz schön viel und ganz schön wenig, ich bin Mutter, Hausfrau und Dichterin in allen Lebenslagen. Ein Kopf voller Fragen: Was denkt er gerade? Was ziehe ich heute an? Wo ist Süden? Soll ich, oder nicht? Warum habe ich in den 70er Jahren meine Haare so verunstaltet? Wie bekomme ich diesen Fleck weg? Was macht eigentlich die - ähm, wie heißt sie noch - die Dings, die... ömpf... die, die immer so schräg aussah? Was macht die Feuerwehr hier? Warum immer ich? Ist dein Blau mein Blau? Wer hat die Schokolade aufgegessen? Wieso regnet es schon wieder? Was? Wieso? Warum?

7 Kommentare

  1. Ich hoffe, ich bin’s auch nicht. Da ich die Sorte Leute aber zugenüge kenne, kann ich nicht mit Sicherheit behaupten, dass ich das nicht unbewusst manchmal selber tue.

  2. Ach, ich hasse das auch! “ Das nächste Mal sagst du dem oder dem dann das oder dass…warum hast du nicht….du könntest doch…!“ Nein! Ich mach es wie ich es für richtig halte und ich hoffe, dass ich soetwas nicht auch tue! So neunnmalkluge Tipps geben! Liebe Grüße kat.

  3. Großer Geist, bewahre mich davor, über einen Menschen zu urteilen,
    ehe ich nicht eine Meile in seinen Mokassins gegangen bin.
    Unbekannter Apachenkrieger

    ** nicht nur urteilen sondern dazu gehört auch zu glauben, dass man es besser weiß,
    als der betroffene selbst.

ich freu mich über Kommentare

%d Bloggern gefällt das: