Gedanken

Was sind wir Menschen doch für Leute

  •  

Heut sagt man, du bist mein einziger Freund
und morgen vielleicht, es war nicht so gemeint
weil keiner zu seinem Worte mehr steht
wenn’s um die eigenen Vorteile geht
vergessen ist morgen die Liebe von heute
Was sind wir Menschen doch für Leute
dam …

Alle sind wir zum Guten bereit
um das zu erreichen, gibt’s erst einmal Streit
das eigene gute hält jeder für Recht
doch das, was der Andere für gut hält, ist schlecht
weshalb sich schon Adam mit Eva entzweite
Was sind wir Menschen doch für Leute
dam…

Eigentlich sind sie ganz nett, wie sie sind
denn jeder beginnt ja am Anfang als Kind
und wandre weiter durch Schatten und Licht
dem einen fällt’s leicht und dem anderen nicht
doch jeder hat seine sympathische Seite
Was sind wir Menschen doch für Leute
dam…

Vor mehr als 50 Jahren, am 31.07.1969 starb die zum damaligen Zeitpunkt 27-jährige Sängerin Alexandra. Sicher werden sich nur noch einige wenige von euch an sie erinnern. In dem Lied: Was sind wir Menschen doch für Leute, singt sie schon Ende der 60er Jahre vom »unsozialen« Verhalten der Menschen. Damit war sie ihrer Zeit weit voraus. In ihrer drei Jahre währenden Karriere sah man keine Gelegenheit dieses Lied zu veröffentlichen. Es wurde erst nach ihrem Tod herausgebracht…

Und es trifft auf die Menschen der Gegenwart (mich eingeschlossen) leider sehr genau zu.

Veröffentlicht von piri ulbrich

Ich bin ganz schön viel und ganz schön wenig, ich bin Mutter, Hausfrau und Dichterin in allen Lebenslagen. Asperger-Autistin bin ich obendrein auch. ❤️ -*-*-*-*-*-*-*-*- In Momenten, in denen ich an mir und meiner Arbeit zweifle und meine, nichts Gutes auf die Reihe zu bekommen, denke ich manchmal daran, mir kurz das, was ich schon geschaffen habe, anzuschauen. Dann geht's wieder ...