Kuddelmuddel

was ich gerne mag

… bevor ich am Abend vom Leder ziehe!
Lesen im Strandcafé in Langenargen an Bodensee.

Veröffentlicht von piri ulbrich

Ich bin ganz schön viel und ganz schön wenig, ich bin Mutter, Hausfrau und Dichterin in allen Lebenslagen. Asperger-Autistin bin ich obendrein. ❤️ -*-*-*-*-*-*-*-*-  In Momenten, in denen ich an mir und meiner Arbeit zweifle und meine, nichts Gutes auf die Reihe zu bekommen, denke ich manchmal daran, mir kurz das, was ich schon geschaffen habe, anzuschauen. Dann geht's wieder ...

5 Gedanken zu „was ich gerne mag“

  1. wildgans sagt:

    Was bedeutet “Vom Leder ziehen”?
    In der Nähe vom See gibt es die Eliteschule Salem mit schönem Labyrinthgarten und in der Nähe den Affenfelsen – hat mir damals gut gefallen! Und über Überlingen im Wald das hier:
    http://www.old.bruecke-nach-ufa.de/gedenkstaette.html
    Beeindruckend, die zerrissene Kette- und damals waren wir die einzigen Menschen dort im und am Wald.

    1. petra ulbrich sagt:

      Einer meiner Brüder hat in Überlingen gewohnt, wir kennen diesen Ort seit langer Zeit – auch die Affen und Salem und Birnau, ich kenne viele Orte am Bodensee und wir waren, als Familie, oft am Schwäbischen Meer. Konstanz ist eine meiner Lieblingsstädte. Diese Reise tut weh, ist aber notwendig um zu erinnern und abzuschließen!

  2. einhorn25 sagt:

    So ging es mir mit der Berlinreise

    1. petra ulbrich sagt:

      Was ging dir so? Sorry, wenn ich frage – aber ich weiß wirklich nicht was dir so ging.

  3. Paula sagt:

    Langenargen: der beste Schulfreund Horst meines Mannes zog als Kind aus Langenargen am Bodensee nach der Scheidung seiner Eltern nach Hamburg Eimsbüttel, sein Vater war Fischer am Bodensee und seine Mutter stammte aus Hamburg. Der arme Junge wurde hier im Norden von niemandem verstanden, weil er alemannisch sprach. Gibt es diese Sprache dort noch, soweit ich weiß, wird sie auch in der Nordschweiz gesprochen?

Kommentare sind geschlossen.