Kuddelmuddel

Steh auf und wandle

Werde ich machen. Aber erst, wenn ich wieder atmen kann. Während die Junioren in der Werkstatt sind, werde ich ganz langsam machen. Dieses Wetter ist nichts für meine angeschlagene Lunge. Und, wo bleiben die Helfer, die auch mal mit anpacken können?

Die meisten Helfer, die ich habe, können oder dürfen nicht tragen und heben – und gerade solche brauche ich in Zeiten wie diesen, wenn meine Lunge schlapp macht!

∙∙∙∙∙·▫▫▫▫ᵒᵒᵒᴼᴼ ᴼᴼᵒᵒᵒ▫▫▫▫∙∙∙∙∙·

Es tut mir auch ein bisschen leid, dass ich die wundervoll konstruktiven Kommentare nicht beantworten werde. Ich schaff’s nicht!

Veröffentlicht von piri ulbrich

Ich bin ganz schön viel und ganz schön wenig, ich bin Mutter, Hausfrau und Dichterin in allen Lebenslagen. Asperger-Autistin bin ich obendrein. ❤️ -*-*-*-*-*-*-*-*-  In Momenten, in denen ich an mir und meiner Arbeit zweifle und meine, nichts Gutes auf die Reihe zu bekommen, denke ich manchmal daran, mir kurz das, was ich schon geschaffen habe, anzuschauen. Dann geht's wieder ...

3 Gedanken zu „Steh auf und wandle“

  1. wildgans sagt:

    Das macht nichts…mit dem Nichtbeantworten, bloß keine Gewissensdinger kriegen deshalb!
    Ich mag, was hier geschrieben wird, so gerne lesen!

  2. Paula sagt:

    Macht nichts. Take your time!

Kommentare sind geschlossen.