Kuddelmuddel

schnelles Geständnis

Wie alt dieser Film ist, weiß ich nicht! Auf jeden Fall weiß ich, dass ich Der kleine Lord noch nie gesehen habe und auch heute Abend die Gelegenheit nicht ergreifen werde, um ihn zu gucken, da der Kerle und ich lieber Fußball schauen, als ein Rührstück. Überhaupt geht so manche Weihnachtstradition an mir vorbei. Drei Haselnüsse für ein Aschenbrödel ist auch so was und das unselige  Wham-Lied. Von der Weinhnachtsbäckerei Rolf Zuckowskis ganz zu schweigen. Wenn das aus den Juniorenzimmern dröhnt, dann ist das sehr nahe von Folterung. 

Ich mag :

Veröffentlicht von piri ulbrich

Ich bin ganz schön viel und ganz schön wenig, ich bin Mutter, Hausfrau und Dichterin in allen Lebenslagen. Asperger-Autistin bin ich obendrein auch. ❤️ -*-*-*-*-*-*-*-*- In Momenten, in denen ich an mir und meiner Arbeit zweifle und meine, nichts Gutes auf die Reihe zu bekommen, denke ich manchmal daran, mir kurz das, was ich schon geschaffen habe, anzuschauen. Dann geht's wieder ...

6 Gedanken zu „schnelles Geständnis“

  1. castorpblog sagt:

    Hey das ist ja ne tolle Version.

      1. castorpblog sagt:

        Jep, besonders bei meinem Faible für die Klarinette.

  2. freiedenkerin sagt:

    Ich werde meine Aufmerksamkeit heute abend wie jedes Jahr um diese Zeit wieder voll und ganz der Darts-Weltmeisterschaft widmen. 😉
    Viel Spaß beim Fußball schauen!

    1. piri ulbrich sagt:

      Das hatte ich mir schon gedacht 🙂 .

  3. christine b sagt:

    wir liiiiiiiieben all diese weihnachtsfilme! die sind was fürs weihnachtlich geöffnete herz!

Kommentare sind geschlossen.