Behinderung

Regensonntag

Es regnet, die Erde wird gewaschen. Der Himmel ist gelbgräulichblaßblau. Kein Terrassenwetter! Wohnzimmergammelsingspielwetter. 

Dem Töchting gehts besser, noch nicht gut, aber sie ist fit genug um aufzustehen. Meine Hamsterbacke ist blaulilarosa und sehr einseitig. Ich wasche nicht die Erde, sondern am hochheiligen Sonntag Betten – aber was muss, das muss!

Veröffentlicht von piri

Ich danke fürs lesen. Hier gibt es die Möglichkeit etwas in den, wenn auch nur virtuellen Hut zu werfen. Herzlichen Dank! ✨ Bitte nichts kopieren und mein Urheberrecht berücksichtigen. ✨ In Momenten, in denen ich an mir und meiner Arbeit zweifle und meine, nichts Gutes auf die Reihe zu bekommen, denke ich manchmal daran, mir kurz das, was ich schon geschaffen habe, anzuschauen. Dann geht's wieder ...

7 Gedanken zu „Regensonntag“

  1. Reni E. sagt:

    Oh wie schade, bei uns ist bestes Wetter. Wir haben gerade bedauert, dass wir keine Limetten gekauft haben, sonst könnten wir heute abend einen Hugo auf der Terasse trinken…
    Liebe Grüße
    Reni

    1. piri sagt:

      Für mich bitte einen Gin Fizz! Hier ist Milchkaffeezeit – wärmende!

      1. M. - K. sagt:

        Wir konnten einen Teil der Urlaubswäsche draußen aufhängen, haben sie jetzt aber wegen Regenankünfigung rein geholt.
        Draußen getrocknete Wäsche duftet so gut.
        Spiel-Sing-Gammel-Sonntag klingt auch mal gut. Viele Grüße!

  2. isa sagt:

    Ich könnte mir auch eine schönere Sonntagsbeschäftigung vorstellen als waschen. Aber „wat mutt dat mutt“. Diese Redensart hat sich der Südwesten des Landes schon lange mal aus dem Norden geangelt und zu eigen gemacht. Sie passt ja auch hervorragend, wenn man ohnehin keine Wahl hat. Hoffentlich hat sich deine Backe inzwischen trotz Farbgebung, auch ohne Dröhnung, etwas beruhigen können. Ich wünsche euch beiden weiterhin gute Besserung.

    1. piri sagt:

      Wo warst du? Ich habe dich vermisst.

      Es ist total in Ordnung, das mit dem Wäsche waschen. Heute friere ich, mir ist sehr kalt. Das hat nichts mit der Zahn-OP zu tun, die habe ich gut weggesteckt. Wiebke ist allerdings noch nicht wirklich fit. Ich hoffe aber sehr, die kommende Nacht wird weniger turbulent und das Töchting schläft und somit ich auch. Übermüdung macht mir Kälteschauer!

      1. isa sagt:

        Ich war einige Monate computerlos, dann schweren Schub und bewegungsarm, und dann meinte das Amt ich müsste erneut umziehen. Bin nun am Planen und Packen…

        1. piri sagt:

          uups – da fehlen mir die Worte. Leben ist immer ein Abenteuer, nur manchmal hätte ich weniger Abenteuer, dafür mehr unbeschwertes Leben. Du sicherlich auch!

Kommentare sind geschlossen.