Behinderung

out off

Wiebke liegt im Bett und hat eine jämmerliche Stimme: “Mir geht’s nicht gut! Hach!” Okay, kann sie eben auch nicht spielen. Ganz im Vertrauen; mein Töchting hat nur keinen Bock auf Werkstatt!

Ich freue mich über jeden Kommentar und inzwischen auch über * – sind sie doch auch ein Zeichen, dass der Text gelesen wurde. Danke!

Veröffentlicht von piri ulbrich

Ich bin ganz schön viel und ganz schön wenig, ich bin Mutter, Hausfrau und Dichterin in allen Lebenslagen. Asperger-Autistin bin ich obendrein. ❤️ -*-*-*-*-*-*-*-*-  In Momenten, in denen ich an mir und meiner Arbeit zweifle und meine, nichts Gutes auf die Reihe zu bekommen, denke ich manchmal daran, mir kurz das, was ich schon geschaffen habe, anzuschauen. Dann geht's wieder ...

4 Gedanken zu „out off“

  1. mijonisreise sagt:

    Ist doch normal, oder?

    1. piri ulbrich sagt:

      Nicht wirklich – Wiebke geht an für sich gerne in die Werkstatt.

  2. mijonisreise sagt:

    Na ja, aber auch wenn man sonst gerne geht, gibt es immer mal so einen Tag, da will der Ela an einfach nicht kommen

    1. piri ulbrich sagt:

      War wohl heute so ein Tag.

Kommentare sind geschlossen.