Veröffentlicht von piri ulbrich

Ich bin ganz schön viel und ganz schön wenig, ich bin Mutter, Hausfrau und Dichterin in allen Lebenslagen. Asperger-Autistin bin ich obendrein. ❤️ -*-*-*-*-*-*-*-*-  In Momenten, in denen ich an mir und meiner Arbeit zweifle und meine, nichts Gutes auf die Reihe zu bekommen, denke ich manchmal daran, mir kurz das, was ich schon geschaffen habe, anzuschauen. Dann geht's wieder ...

4 Gedanken zu „Mairegen“

  1. Marion Oechsner sagt:

    “Ist der Mai feucht und nass, füllt’s dem Bauern Scheun und Fass.” (Bauernregel)

  2. mijonisreise sagt:

    Es sprießt und grünt, wie wundervoll … … Wenn es jetzt noch etwas wärmer wird … Perfekt

  3. fata morgana sagt:

    Danke für dieses Lied am Morgen, ein guter Start in den Tag…den ich dir auch wünsche.

  4. Frau Lakritz sagt:

    Ja, und es riecht so gut, nach Erde und Grün! Dazu der Gesang der Vögel, den ich so schmerzlich vermisst habe – wunderbar!

Kommentare sind geschlossen.