Allgemein, Gedanken

Dankeschön

Socopuk, wie du siehst, habe ich deine Kritik – die ich übrigens sehr zu schätzen weiß – genutzt und den zu großen Scherenschnitt ergänzt und ausgetauscht. Es war wirklich zu eng. Das hatte ich zwar auch gesehen, habe ihn aber trotzdem ins Passepartout gezwängt. Ich werden den Rahmen größer schneiden …

∙∙∙∙∙·▫▫▫▫ᵒᵒᵒᴼᴼ ᴼᴼᵒᵒᵒ▫▫▫▫∙∙∙∙∙·

…und, liebe Uta – unser Mittagessen auf der BuGa haben wir dir gewidmet. Herzlichen Dank für die wohlschmeckende Spende!

∙∙∙∙∙·▫▫▫▫ᵒᵒᵒᴼᴼ ᴼᴼᵒᵒᵒ▫▫▫▫∙∙∙∙∙·

Obwohl ich mich eingecremt habe, ziert mich jetzt ein Sonnenbrand! Die Junioren sind streifenfrei …

Veröffentlicht von piri ulbrich

Ich bin ganz schön viel und ganz schön wenig, ich bin Mutter, Hausfrau und Dichterin in allen Lebenslagen. Asperger-Autistin bin ich obendrein. ❤️ -*-*-*-*-*-*-*-*-  In Momenten, in denen ich an mir und meiner Arbeit zweifle und meine, nichts Gutes auf die Reihe zu bekommen, denke ich manchmal daran, mir kurz das, was ich schon geschaffen habe, anzuschauen. Dann geht's wieder ...

10 Gedanken zu „Dankeschön“

  1. Paula sagt:

    Dieser Scherenschnitt ist perfekt, farblich und auch von der Form, schön! Hoffentlich hat Carsten das Konzert durchgehalten und ihr konntet die Musik genießen.

    1. piri ulbrich sagt:

      Carsten hat gut durchgehalten. Alles in allem waren wir fast fünf Stunden auf der BuGa. Jetzt ist er groggy!

  2. socopuk sagt:

    Ja, das passt viel besser so!
    Ich mag das luftige an diesen Arbeiten sehr!
    Wie machst du das mit den Farben? Du hast mal irgendwo geschrieben “nachträglich koloriert”, wie kann man sich das vorstellen?

    1. piri ulbrich sagt:

      Die Farben sind Aquarellfarben, die die nachträglich auf die schon geschnitten Papiere mit dem Pinsel auftrage. Die Papiere sind Karton und eins war grau, das andere hellgrün.

  3. socopuk sagt:

    Vielen Dank für die Auskunft!
    Dann weiterhin ein geschicktes Händchen, ich freue mich hier immer wieder was von deinen Werken zu sehen! Herzliche Grüße, Anna

  4. Frau F. sagt:

    Ach, das freut mich sehr, dass ihr einen schönen Tag hattet. Und hoffentlich hat Carsten auch was gegessen. Das würde mich am meisten freuen. Deine ganzen Sorgen kann ich so gut verstehen. Meine Tochter ist auch ein totaler “Stress-Problem-Nicht-Esser”. Sitzt einfach vor dem Lieblingsessen und kriegt nichts rein, wiegt unter 40kg. Studiert und arbeitet nebenbei. Natürlich mit Carstens Zustand überhaupt nicht zu vergleichen. Aber Sorgen macht man sich als Mutter trotzdem. Hut ab vor Deiner täglichen Leistung!
    Und dann bist Du auch noch so kreativ. Wirklich ganz toll Deine Werke! Ganz liebe Grüße in den Westen, Uta

    1. piri ulbrich sagt:

      Weißt du was Uta – du bist ein Schatz! Ich grüße mit Freuden zurück…

  5. christine b sagt:

    jetzt wirkt der scherenschnitt wirklich ganz toll, was das ausmacht, weil du ihn anders gerahmt hast!
    freue mich, dass ihr so schöne stunden auf der BuGa verbracht habt, davon kann man wieder eine zeitlang zehren.

    1. piri ulbrich sagt:

      Christine, es ist ein anderer, kleinerer Scherenschnitt im Passepartout – den größeren werde ich anders rahmen. Der Besuch auf der Gartenschau war ein Glücksfall…

  6. Violine sagt:

    Ein ehemaliges Mitglied meiner Gemeinde, jetzt Chorleiter, war just zum gleichen Zeitpunkt bei der BuGa mit seinem Chor und hatte einen Auftritt (mit den Appstreamsingers – so oder so ähnlich heissen sie).
    Natürlich habe ich dauernd an Euch gedacht, als ich seine Bilder gesehen habe. Dabei müsst Ihr Euch nicht zwangsweise begegnet sein.

Kommentare sind geschlossen.