Veröffentlicht von piri

✨ In Momenten, in denen ich an mir und meiner Arbeit zweifle und meine, nichts Gutes auf die Reihe zu bekommen, denke ich manchmal daran, mir kurz das, was ich schon geschafft habe, anzuschauen. Dann geht's wieder. ✨ Hier gibt es die Möglichkeit etwas in den, wenn auch nur virtuellen Hut zu werfen. Herzlichen Dank!

3 Gedanken zu „ablenken“

  1. mona lisa sagt:

    Ab und an ist Ablenken eine sinn-volle Strategie.

  2. Margrit sagt:

    Schönes altes Deck.

  3. Gudrun sagt:

    Mein Nachbar hatte heute auch große Probleme mit seinem Rollstuhl. Ich verkneife mir oft das Rausgehen, weil ich so friere. Und dann kommen unerträgliche Schmerzen.
    So ein Beruhigungsspiel habe ich auch. Ich sortiere farbige Bälle in Röhren. Denken muss man fast nicht und ab und an ist das gut.
    Grüße in dein Dörfchen

Kommentare sind geschlossen.