Kuddelmuddel

und täglich grüßt

Die Dame von der Beratung des Müttergenesungswerks hat ihren Job – na ja – irgendwie erledigt. Sie hat mir ein paar Heime aus einem Ordner heraus kopiert, mir dabei gesagt, dass die Heime für dieses Jahr ausgebucht sind. Wenigstens die meisten – und das war‘s. Alles am Telefon! 

Ich selber habe dann die Häuser abtelefoniert und werde, so die Krankenkasse nichts dagegen hat, im Herbst ins Allgäu fahren. Das klärt sich im Laufe des heutigen Tages. Ja, und dann geht es los. Ich muss die Junioren unterbringen und hoffe inständig, dass mich dabei jemand der Krankenkasse unterstützt. Verpflichtet sind sie dazu! Eine Wunscheinrichtung habe ich auch – nur ob zu dem Zeitpunkt dort auch zwei Kurzzeitplätze frei sind?

Kann es nicht einmal ein bisschen einfacher gehen? Muss das immer so kompliziert sein? In den Schwarzwald will ich jedenfalls nicht wieder, da habe ich Probleme gehabt. Meine Lunge mag die Luft dort nicht. Eigentlich ein gutes Argument, um diesen Ort abzulehnen.

∙∙∙∙∙·▫▫▫▫ᵒᵒᵒᴼᴼ ᴼᴼᵒᵒᵒ▫▫▫▫∙∙∙∙∙·

Unser Morgen war heute etwas stressiger. Wiebkes Bett war nass. Carsten leicht unterzuckert und ich habe tierische Schulterschmerzen. Deswegen gehe ich gleich zur KG.

Veröffentlicht von piri ulbrich

Ich bin ganz schön viel und ganz schön wenig, ich bin Mutter, Hausfrau und Dichterin in allen Lebenslagen. Asperger-Autistin bin ich obendrein. ❤️ -*-*-*-*-*-*-*-*-  In Momenten, in denen ich an mir und meiner Arbeit zweifle und meine, nichts Gutes auf die Reihe zu bekommen, denke ich manchmal daran, mir kurz das, was ich schon geschaffen habe, anzuschauen. Dann geht's wieder ...

7 Gedanken zu „und täglich grüßt“

  1. Christel sagt:

    Lungenprobleme sind ein wichtiges Argument.
    Viel Erfolg, dass alles so klappt wie gewünscht.

    1. piri ulbrich sagt:

      Noch habe ich nichts erreicht!

  2. karfunkelfee sagt:

    Gutes Gelingen wünsche ich Dir✨❣️

    1. piri ulbrich sagt:

      Danke für die Wünsche, aber es klappt anscheinend nicht. Denn es gibt nur diese zwei Kurheime, in denen die Kuren für Pflegende Angehörige von meiner Krankenkasse bezahlt werden! Und eine Reha-Kur möchte ich dafür nicht opfern, denn es geht auch ums Prinzip. Wenn ich das nämlich mache, dann komme ich nur alle 4 Jahre zur Kur und meine Lungenprobleme werden nicht berücksichtigt! Außerdem spart die Krankenkasse Gelder, weil eine Reha bezahlt die Rentenversicherungsanstalt.

      1. karfunkelfee sagt:

        Oh Mann, das ist aber bitter! Gibt es gar keine andere Chance oder Möglichkeit? Dann muss die Krankenkasse dafür sorgen dass du einen Platz findest. Es ist nicht deine Schuld wenn sie nur mit zwei Kurheimen kooperieren…es ist ungerecht wie du hier von deiner Kasse im Stich gelassen wirst….halte Dir dennoch weiter die Daumen…✊

  3. mo sagt:

    Du schaffst das und meine Daumen sind Dir sicher. Ganz fest sind sie gedrückt.

    1. piri ulbrich sagt:

      Hast anscheinend nicht fest genug gedrückt. Siehe Antwort an karfunkelfee!

Kommentare sind geschlossen.