Kuddelmuddel

Terminvergabe

Jetzt habe ich Bauschmerzen, Magenschmerzen bis zum Erbrechen und Durchfall – wirklich übel und das nicht erst seit gestern. Das alles habe ich der ‘eisernen Lady’ am Empfang der Gastroenterologischen Praxis erzählt: “Wir können leider nichts tun. Der nächste freie Termin ist am 10ten!” Ja, dachte ich, ist ja nicht mehr so lange hin! “Am 10. 12 um 8:30 Uhr!”  “Okay und was mache ich, wenn’s schlimmer wird?” “Dann müssen Sie wohl leider ins Krankenhaus und dort in die Notaufnahme!”

Leute, ich weiß, wie es in der Notaufnahme aussieht. Ich möchte nicht der xte Zeitverschwender der Ärzte dort sein und wirklichen Notfällen die Mediziner wegschnappen. Aber ich habe seit Wochen Bauchweh!

Veröffentlicht von piri ulbrich

Ich bin ganz schön viel und ganz schön wenig, ich bin Mutter, Hausfrau und Dichterin in allen Lebenslagen. Asperger-Autistin bin ich obendrein. ❤️ -*-*-*-*-*-*-*-*-  In Momenten, in denen ich an mir und meiner Arbeit zweifle und meine, nichts Gutes auf die Reihe zu bekommen, denke ich manchmal daran, mir kurz das, was ich schon geschaffen habe, anzuschauen. Dann geht's wieder ...

14 Gedanken zu „Terminvergabe“

  1. B sagt:

    Mir hilft in solchen Fällen eine ehrliche Selbstanalyse. Seit wann habe ich die Schmerzen? Habe ich etwas gegessen, was ich nicht vertrauten habe? Habe ich Stress?
    Dann setze ich mich selbst auf Diät.
    Zumindest kann ich dann auch dem Arzt mehr Infos geben.
    Du hast gerade mit Deiner Familie wirklich viel Stress. Das kann durchaus die Ursache sein.
    Ich wünsche Dir gute Besserung und das schnell. Liebe Grüße, Barbara

    1. piri ulbrich sagt:

      Dass ich gut analysiert habe, denke ich schon – war ja beim Hausarzt und er hat mir Magenschutzmedikamente verschrieben. Hilft nur nicht wirklich gut. Und da ich diverse Allergien habe, weiß ich leider sehr genau, was ich essen kann oder nicht. Ich hoffe ja immer noch, dass es psychosomatische Beschwerden sind.

      1. B sagt:

        Das kann sehr gut sein….ich tendiere auch zu Magenschmerzen, wenn mich etwas bedrückt…. hoffentlich findest du schnell eine Lösung und Besserung.

  2. Anja sagt:

    Ich glaube, da wehrt sich grad dein Körper gegen Freitag.

    1. piri ulbrich sagt:

      Nicht nur mein Körper wehrt sich …

  3. mijonisreise sagt:

    Wenn es so arg ist, geh in die Notaufnahme. Lieber wissen, das es nichts körperliches ist, dann kannst du ganz anders mit umgehen.

    1. piri ulbrich sagt:

      Es ist der denkbar schlechteste Zeitpunkt fürs Krankenhaus – die Junioren sind justament aus der Freizeit zurück!

      1. mijonisreise sagt:

        Denke ich mir, aber weiter aushalten, kann ja auch keine Option sein, oder?

        1. piri ulbrich sagt:

          Geht alles und alles geht gut.

          1. mijonisreise sagt:

            Ich hoffe es doch.

  4. alicemakeachoice sagt:

    Oje, gute Besserung. Ich hoffe, dass es nur die Psyche ist. Auch wenn es das nicht unbedingt besser macht
    Liebe Grüße

    1. piri ulbrich sagt:

      Wie ein Quirl dreht sich mein Magen – Danke, für die lieben Wünsche.

  5. isa sagt:

    Ohje, solche Symptome sind heftig. Lass dich nicht entmutigen und wende dich an weitere Gastroenterologen in deiner Umgebung. Es gibt genug davon. Vielleicht kann dir auch deine Therapeutin etwas an die Hand geben so in Richtung Körper und Emotionstraining, dass du dich mit deinen Gefühlen nicht mehr so ausgeliefert vorkommst.

    1. piri ulbrich sagt:

      Atemübungen helfen und Magensäurehemmer. Auch die anderen Gastroärzte haben keinen viel früheren Termin frei. Wenn es wirklich zu sehr drückt, gehe ich ins Krankenhaus. Muss halt schauen, wie ich das mit den Junioren mache.

Kommentare sind geschlossen.