Kuddelmuddel

Oktoberwespen

Machen Sie sich nicht zu viele Sorgen! Ein Satz, schnell gesagt und nicht hinterfragt. Die Wespen kriegen wir in Griff.  Alles wird gut. Der alte Feuerwehrmann sagt’s seinen Kollegen und sie haben eine lange Leiter. Welche Wehr kommt, ob die hiesige oder die Berufsfeuerwehr aus der nahen Großstadt, wo der Handballbegleiter gearbeitet hat – ich weiß es nicht. Ich wünsche mir nur, dass sie dann kommen, wenn Carsten zugucken kann.

Heute starten wir eine neue Offensive in puncto Kurzzeitpflege. Es selber in die Hand zu nehmen, scheint der richtigere Weg zu sein. Mit einer Heilpädagogin an meiner Seite wird das Gespräch sehr professionell. Wiebke hat Bammel, dass sie heute schon dort bleiben soll – ich konnte sie beruhigen und schon war ihr Gesicht nicht mehr betrübt. Carsten nimmt’s locker und pennt einfach noch ne Runde. 

Die Wespen fliegen und bauen und kleben und bauen und wissen doch nicht, dass das alles bald vorbei ist!

Veröffentlicht von piri ulbrich

Ich bin ganz schön viel und ganz schön wenig, ich bin Mutter, Hausfrau und Dichterin in allen Lebenslagen. Asperger-Autistin bin ich obendrein. ❤️ -*-*-*-*-*-*-*-*-  In Momenten, in denen ich an mir und meiner Arbeit zweifle und meine, nichts Gutes auf die Reihe zu bekommen, denke ich manchmal daran, mir kurz das, was ich schon geschaffen habe, anzuschauen. Dann geht's wieder ...

2 Gedanken zu „Oktoberwespen“

  1. Paula sagt:

    Spannend, da würde ich auch gern zugucken!

  2. B sagt:

    Ich auch !

Kommentare sind geschlossen.