Gedanken, Musik

Sie hört Musik nur

…, wenn sie laut ist!

Am liebsten mag ich Musik, wenn sie live gespielt wird und da ist es völlig egal, ob es Heavy Metal, American Folk, Rock, Pop oder Oper ist – Hauptsache, die Musiker sind gut oder wenigstens mit Herzblut dabei. Ich bin Metal-Fan, ich mag auch Cello:

Iron Maden musste ich immer alleine hören, MamS mochte sie nicht. Ihm war das zu unstrukturiert, dabei sind die Stücke durchkomponiert und teilweise mit großem Orchester eingespielt – großes Kino, großartige Musik!

Vorm Fenster wummert der Bohrhammer, die Gartenbauer haben Ohrschützer auf. Ich kann die Rollläden schließen und den Krach von draußen halbwegs aussperren. Das bohrt sich in meinen Magen, lässt ihn sich umdrehen und den Boden beben. Da kitzelt nichts im Bauch. Da träume ich nicht von irgendwelchen Bässen, die mir ein warmes Gefühl im Bauch hinterlassen, da bekomme ich Kopfschmerzen.

Wenn ich nicht so viel zu tun hätte – ich würde flüchten. Ich glaube, ich mach’s auch!

Gedanken

Das Loch in der Straße

– Autobiografie in fünf Kapiteln

1. Kapitel
Ich gehe die Straße entlang.
Da ist ein tiefes Loch im Gehsteig.
Ich falle hinein.
Ich bin verloren … Ich bin ohne Hoffnung.
Es ist nicht meine Schuld.
Es dauert endlos, wieder heraus zu kommen.

2. Kapitel
Ich gehe dieselbe Straße entlang.
Da ist ein tiefes Loch im Gehsteig.
Ich tue so, als sähe ich es nicht.
Ich falle wieder hinein.
Ich kann es nicht glauben, schon wieder am gleichen Ort zu sein.
Aber es ist nicht meine Schuld.
Immer noch dauert es sehr lange, heraus zu kommen.

3. Kapitel
Ich gehe dieselbe Straße entlang.
Da ist ein tiefes Loch im Gehsteig.
Dieses Mal sehe ich es.
Ich falle hinein … aus Gewohnheit.
Meine Augen sind offen.
Ich weiß, wo ich bin.
Es ist meine Schuld
Ich komme sofort heraus.

4. Kapitel
Ich gehe dieselbe Straße entlang.
da ist ein tiefes Loch im Gehsteig.
Ich gehe darum herum.

5. Kapitel
Ich gehe eine andere Straße!

 Sogyal Rinpoche: Das tibetische Buch vom Leben und Sterben

∙∙∙∙∙·▫▫▫▫ᵒᵒᵒᴼᴼ ᴼᴼᵒᵒᵒ▫▫▫▫∙∙∙∙∙·

So langsam sollte ich auch endlich eine andere Straße nehmen. Das Loch werde ich nicht mehr zuschütten und solange es kein anderer tut …