Gedicht

Lettera

Mein Körper ist schwer
wie Blei
Mein Kopf zentnerschwer
wie Stein
Ich bin müde
unsäglich müde

Die Jahre des Hasten
Jagen
des Recht machen müssen
des Verantwortlichsein lasten
lasten
lasten schwer

Ich kann den Sand nicht fühlen
imaginär
zu wenig
zu selten
hab ich ihn gespürt
tatsächlich

Hasten, jagen, rennen
spüre ich sofort
Herzklopfen, atemlos
Kopflos
Alles auf einmal
möglichst schon gemacht
damit das nächste
auch noch ganz schnell
einwandfrei
für alle
erledigt werden kann

Alle Zeit der Welt
hab ich
jetzt äußerlich
– doch innen drin?

©petra ulbrich

Gedanken, Kuddelmuddel

Orte | Worte

Ein Ortalphabet:

  • A = Ahlbeck, hach – da möchte ich gerne wieder hin.
  • B = Berlin, groß, hektisch, schön, interessant, fröhlich, neu und immer eine Reise wert.
  • C = Col de la Schlucht, im Elsass, wo wir am See ein feines Picknick mit Wein, Käse und französischen Baguette machten.
  • D = Detmold, dort im Krankenhaus war Wiebke in der Frühchenstation und wurde gut versorgt.
  • E = Elze, ein Bahnhof auf dem meine Eltern standen, uns (meinen Bruder 4Jahre und mich 6Jahre) abzuholen. Wir sind aber bis Hannover durchgefahren.
  • F = Flein, da wo ich wohne.
  • G = Goslar, die Stadt im Harz mit der Kaiserpfalz.
  • H = Hameln, meine Geburtsstadt werde ich nicht vergessen.
  • I = Innsbruck mit dem goldenen Dachl, mit schneebedeckten Bergen umgeben und holprigen Pflaster (für Rollstuhlfahrer schwer zu vertragen).
  • J = Jagsthausen mit den Festspielen vom Götz von Berlichingen.
  • K = Konstanz am Bodensee mit der Imperia. Ganz im Vertrauen, dort hatte ich mal einen heftigen Streit mit dem Liebsten.
  • L = Las Vegas mit den bunten Lichtern und dem sauteuren Frühstück…
  • M = München, meine Stadt zum strolchen als Kind in den Ferien bei meinen Großeltern.
  • N = Neuengamme – puh, als wir in Hamburg waren, waren wir auch dort in der Gedenkstätte des KZ.
  • O = Oberstaufen, da wollten wir mal hin und haben es wegen dem Schnee nicht gemacht.
  • P = Paderborn, erzkonservativ, dort hat mein Bruder studiert und es ist trotzdem was aus ihm geworden.
  • Q = Quedlinburg, diese alte Stadt im Ostharz hat ein Flair, das seinesgleichen sucht.
  • R = Rostock, da hab ich mich mal fürchterlich verfahren.
  • S = San Fransisco, immer wieder gerne. Ich mag diese Stadt an der Westküste Amerikas.
  • T = Talheim, da arbeiten die Junioren.
  • U = Untergruppenbach, da fahr ich immer auf die Autobahn – irgendwohin.
  • V = Verona mit Julias Balkon.
  • W = Wolfsburg, erstens ist es die Stadt des VW und zweitens war ich dort auf meinem ersten Konzert von Reinhard Mey.
  • X = Xanten am Niederrhein, da hab ich mich auch mal gelangweilt, weil mein Mann viel zu sehr in der Geschichte versunken war.
  • Y = Ypern ist eine Stadt in Belgien, aber da war ich noch nicht.
  • Z = Zürich Parkgebühren ungemein teuer. Dafür am Limmat am Abend einen wunderschönen Sonnenuntergang gesehen.

∙∙∙∙∙·▫▫▫▫ᵒᵒᵒᴼᴼ ᴼᴼᵒᵒᵒ▫▫▫▫∙∙∙∙∙·

Wenn ihr wollt, könnt ihr uns gerne etwas in den imaginären Hut werfen! Ihr dürft aber auch spazieren gehen, lachen, weinen und den grauen November genießen.