Behinderung, Bücher, Kuddelmuddel

Erst und jetzt

Es hat quer geregnet, nix war es mit Spaziergang. Noch nicht mal mit zum Einkaufen konnten die Junioren kommen. Hab ich dann allein gemacht. Aber gekocht wurde mit der Helferfreundin, gegessen auch. Der Kerle hat gut zugeschlagen und das Töchting sowieso. 

Jetzt lese ich und niemand soll mich stören, geredet habe ich genug heute. Gelaufen bin ich auch und wir sind alle satt und morgen wird gewählt. Ob unser Ländle grünschwarz bleibt? Grün ist eine schöne Farbe und die Komplementärfarbe würde mir persönlich dazu lieber sein!

Behinderung

unser neues Vorlesebuch

Der Kerle konnte es sich selbst aussuchen und nach einer Geschichte aus den Niederlanden, kommt nun ein Abenteuerroman aus Kanada auf uns zu.

Allein in der Wildnis

Brian ist zwölf Jahre alt und seine Eltern sind geschieden. Er sitzt in einem kleinen Flugzeug und weiß nicht, ob er sich auf den Sommer bei seinem Vater freuen soll. Plötzlich erleidet der Pilot einen Herzinfarkt und stirbt, Brian ist allein am Himmel, vor sich Instrumente, mit denen er nicht umgehen kann, im Herzen die Gewissheit des Todes. Und dann kommt der Absturz. Doch Brian überlebt und es beginnt eine wahre Robinsonade. Er »erfindet« das Feuer neu, den Bau eines Unterschlupfs, er fertigt Pfeil und Bogen …

 Gary Paulsen wurde 1939 geboren und verbrachte seine frühe Kindheit bei der Großmutter im Norden Minnesotas. Ursprünglich war Paulsen Elektrotechniker beim Militär, bis er eines Nachts beschloss, Schriftsteller zu werden – ohne jemals etwas geschrieben zu haben.

Ich freue mich drauf es vorzulesen, wird bestimmt nicht so einfach wie das vorherige – aber wer weiß das schon im Voraus. Carsten meint dazu: „Mama mach einfach! Wenn’s nicht gar zu langweilig ist, dann bleib ich dabei!“