Behinderung

essen bzw. nicht | kurze Notiz

Eine von zwei und eine halbe von einer halben!

Carsten hat eine von zwei Astronautendrinks und eine halbe Halbliterflasche Cola wieder mit nach Hause gebracht. Ansonsten hat er weder getrunken, noch gegessen – den ganzen langen Arbeitstag. Und ich kann den heilpädagogischen Fachkräften keinen Vorwurf machen. Sie bemühen sich wirklich – aber an den Kerle heranzukommen ist verdammt schwer.

Mir zittern einmal wieder die Knie!

Veröffentlicht von piri ulbrich

Ich bin ganz schön viel und ganz schön wenig, ich bin Mutter, Hausfrau und Dichterin in allen Lebenslagen. Asperger-Autistin bin ich obendrein. ❤️ -*-*-*-*-*-*-*-*-  In Momenten, in denen ich an mir und meiner Arbeit zweifle und meine, nichts Gutes auf die Reihe zu bekommen, denke ich manchmal daran, mir kurz das, was ich schon geschaffen habe, anzuschauen. Dann geht's wieder ...

6 Gedanken zu „essen bzw. nicht | kurze Notiz“

  1. M. - K. sagt:

    Nur ein: habe Dich gelesen.

    1. piri ulbrich sagt:

      Danke – was anderes kann jemand Außenstehender auch gar nicht sagen. Mir macht das einfach nur Angst!

  2. Paula sagt:

    Zu recht, das ist wirklich beängstigend. Mir kommt dabei immer in den Sinn, dass die Situation, in der er den ganzen Tag war, ihn so angespannt hat, dass er kein Gefühl für Durst oder Hunger fühlen konnte.

    1. piri ulbrich sagt:

      Immerhin hat er Zuhause noch ausreichend getrunken und etwas gegessen.

  3. Paula sagt:

    Naja, ein bisschen hat er ja getrunken. Und was gab es zu essen? Vielleicht mochte er das Gericht nicht!

    1. piri ulbrich sagt:

      Was es in der Werkstatt gab, weiß ich nicht. Hier hat er Pizza gegessen – Mini Mini Mini!

Kommentare sind geschlossen.