Kuddelmuddel, Kuddelmuddelgedankenkarussell, Musik

Rimini

Gegenüber haben die Gartenarbeiter der Gemeinde eine wunderschön blühende Kastanie ausgedünnt – sieht irgendwie gerupft aus. So, wie ich mich ein bisschen fühle. Ein Freund – tatsächlich können Männer und Frauen befreundet sein, habe ich jetzt gemerkt – war mit mir im Handyladen. Nach fast 25 Jahren wechsele ich endlich den Anbieter und bezahle bedeutend weniger im Monat. Warum ich das nicht schon eher gemacht habe, kann ich nur damit beantworten, dass ich mich mal wieder nicht getraut habe.

Behinderung, Junioren, Kuddelmuddelgedankenkarussell

okay?

Ist das okay, wenn ich im Moment sehr einseitig tagebuchblogge?

Montagmorgen und mein Töchting ist wach. Sie singt ihre Lieder und trommelt. Ihre große Trommel ist im Wohnzimmer. Zum Glück, oder vielleicht doch nicht, weil sie dort nicht übt! Der Himmel ist ein bisschen diesig – oh, ich springe mit meinen Gedanken hin und her – vielleicht wird’s kein Terrassenwetter, das wäre schon schade! Der Kerle, er pennt. Das kann er richtig gut und Pläne schmieden. Ja, und da bin ich wieder beim Thema: Helfer:innen und die Bezahlung derer. Beide wollen reisen. Mit mir und ganz ehrlich, ich möchte es auch!

Jetzt ist erst mal heute. Anziehen, waschen, eventuell baden, dann irgendwie ein Frühstück in die Junioren reinreden, auf die Rollis setzen und zur Apotheke, testen.

∙∙∙∙∙·▫▫▫▫ᵒᵒᵒᴼᴼ ᴼᴼᵒᵒᵒ▫▫▫▫∙∙∙∙∙·
wie gestern werden es auch heute mehrere Seiten …

Gedanken, Kuddelmuddelgedankenkarussell, Musik

und manchmal möchte ich

… mich nur verstecken und einigen Menschen sagen, dass sie mir nicht ihre wohlmeinenden Lösungen ungefragt aufs Auge drücken sollen!

∙∙∙∙∙·▫▫▫▫ᵒᵒᵒᴼᴼ ᴼᴼᵒᵒᵒ▫▫▫▫∙∙∙∙∙·

Damit ist heute alles gesagt, allerdings:

Erinnerungen, Gedanken, Kuddelmuddelgedankenkarussell

Allen Ginsberg

Prosa und Lyrik

Das ist genau das von dem, was ich brauchte!

Heute, beim Handball, wo die Heimmannschaft mit Pauken und Trompeten untergegangen ist, habe ich meinen Vater vermisst. Er war leidenschaftlicher Handballfan. Sein Enkel ist es auch. Mein Vater hat geschrien, ins Spielfeld reingeschrien und mein Sohn tut das auch. Der Kerle sieht seinem Großvater immer ähnlicher. Hoffentlich bekommt der Kerle nicht die Glatze seines Altvorderen. Mein Vater hat kein Handball gespielt, sein Enkel kann es nicht. Jedenfalls dieser Enkel nicht. Ein anderer hat dies recht gut getan. Mein eigenes Handballspiel war eher stümperhaft, ich war zu zimperlich!

Ach, wie vermisse ich die Männer an meiner Seite! MamS war Fußballer und hat sich die Knie kaputt gemacht. Mein Vater war Bergsteiger und hat sich immer geschunden. Geklettert bin ich auch mittelmäßig und Fußball verstehe ich nicht.

… ich höre jetzt Hörspiel, da kann ich gut meinen Gedanken nachhängen!