1000 Fragen, Gedanken

1000 Fragen: 148 – 173

… und es geht weiter mit den Fragen. Mir fällt auf, dass sich die Fragen wiederholen oder zumindest sehr ähneln. Das nervt mich ein bisschen. Ob ich tatsächlich jetzt die tausend Fragen durchhalte? Das weiß ich noch nicht. Vielleicht werde ich sie nur für mich alleine beantworten!

148. Wo siehst du besser aus: im Spiegel oder auf Fotos? Im Spiegel sehe ich besser aus, so finde ich es jedenfalls. Aber auf Fotos ist es sicherlich echter!

149. Entscheidest du dich eher für weniger Kalorien oder mehr Sport? Weder noch.

150. Führst du oft Selbstgespräche? Jeder Mensch führt Selbstgespräche. Auch ich rede mit mir, oftmals viel zu kritisch und bestimmt jeden Tag.

151. Wofür wärst du gern berühmt? Berühmt möchte ich nicht sein, ich möchte nur, dass meine Arbeit gesehen und gewürdigt wird.

152. Wie fühlt es sich an, abgewiesen zu werden? Scheiße!

153. Wen würdest du gern besser kennenlernen? Mich selber, damit ich andere Menschen besser verstehe!

154. Duftest du immer gut? Wahrscheinlich nicht.

155. Wie viele Bücher liest du pro Jahr? Ich habe sie noch nie gezählt – auf jeden Fall sind es mehr als zwei!

156. Googelst du dich selbst? Nö, warum?

157. Welches historische Ereignis hättest du gern mit eigenen Augen gesehen? Das variiert – je nach Verfassung – aber ich wäre gerne Anfang des letzten Jahrhunderts bei der Verkündung des Frauenwahlrechts dabei gewesen.

158. Könntest du mit deinen Freundinnen zusammen wohnen? Diese Frage stellt sich mir nicht.

159. Sprichst du mit Gegenständen? Manchmal sag ich dem PC, dass er schneller sein soll.

160. Was ist dein größtes Defizit? Meine Ungeduld ist ein großes Defizit – ich bin für viele Menschen zu schnell im Denken.

161. Bist du ein Hundetyp oder ein Katzentyp? Eher Hund, denn eine Katze bin ich selber.

162. Wie zeigst du, dass du jemanden nett findest? Indem ich freundlich zu ihnen bin.

163. Isst du eher, weil du Hunger oder Appetit hast? Manchmal aus Langeweile.

164. Tanzt du manchmal vor dem Spiegel? Nein, nein, eigentlich nicht. Ich tanze sowieso selten.

165. In welcher Hinsicht bist du anders als andere Menschen? Wo soll ich da anfangen? Als Autistin habe ich Schwierigkeiten anderer Menschen Verhalten zu deuten.

166. Welchen Jugendfilm würdest du Kindern empfehlen? Tschick.

167. Bleibst du bei Partys bis zum Schluss? Kann sein, kann aber auch nicht sein – meistens bin ich vorher müde und gehe gar nicht erst hin.

168. Welchen Song hast du in letzter Zeit am liebsten gehört?

169. Bereitest du dich auf bestimmte Telefongespräche vor? Ja, wenn es um Behördengespräche geht, oder eine Telefonat mit meiner Mutter.

170. Wann hast du zuletzt vor jemand anderem geweint? Erst vorgestern. Es fällt mir kein Zacken aus der Krone, denn ich habe keine.

171. Mit wem verbringst du am liebsten einen freien Tag? Die Fragen wiederholen sich!

172. Was war der beste Rat, den du jemals bekommen hast? Sei du selbst!

173. Was fällt dir ein, wenn du an Sommer denkst? Sommer, Sonne, Strand und Meer.

1000 Fragen, Gedanken

1000 Fragen: 123 – 147

Mannometer, ganz schön viele Fragen und ich muss nachdenken – manchmal ziemlich lange. Denn, was ich hier schreibe […]!

∙∙∙∙∙·▫▫▫▫ᵒᵒᵒᴼᴼ ᴼᴼᵒᵒᵒ▫▫▫▫∙∙∙∙∙·

123. Sagst du immer, was du denkst? Nein, das wäre sogar in meinen Augen äußerst unklug.

124. Läuft dein Fernsehgerät häufig, obwohl du gar nicht schaust? Ziemlich oft, damit ich mich nicht so alleine fühle.

125. Welchen Schmerz hast du (noch) nicht überwunden? Dass mein Mann so plötzlich gestorben ist!

126. Was kaufst du für deine letzten zehn Euro? Keine Ahnung – vermutlich Süßigkeiten.

127. Verliebst du dich schnell? Nein, soll ich jetzt schreiben: Leider nein! Ich tät’s nämlich gern.

128. Woran denkst du, bevor du einschläfst? Ich lasse den Tag Revue passieren.

129. Welcher Tag der Woche ist dein Lieblingstag? Darüber habe ich mir noch nie Gedanken gemacht.

130. Was würdest du als deinen größten Erfolg bezeichnen? Dass ich immer weiter mache, auch wenn es schwerfällt!

131. Mit welcher berühmten Person würdest du gerne einmal einen Tag verbringen?
132. Warst du schon einmal in eine (unerreichbare) berühmte Person verliebt? Nein, dazu bin und war ich viel zu pragmatisch.

133. Was ist dein Traumberuf? Ich wäre gerne Schauspielerin geworden – und das war keine Schwärmerei. Ich hatte sogar eine Sponsorin, meine älteste Freundin hätte mir den Unterricht bezahlt. Aber mein Vater war strikt dagegen.

134. Fällt es dir leicht, um Hilfe zu bitten? Nein, ganz eindeutig nein – dabei sollte ich die Scheu so langsam ablegen. Sonst gehe ich wirklich vor die Hunde!

135. Was kannst du nicht wegwerfen? Bücher, die setzte ich lieber aus, damit andere sie noch lesen können.

136. Welche Seite im Internet besuchst du täglich? meine

137. Sind die besten Dinge im Leben gratis? Nicht umsonst, aber die besten Dinge gibt es, ohne dafür bezahlen zu müssen.

138. Hast du schon mal was gestohlen? Ja, und darauf bin ich nicht stolz. Obwohl mir der Schokoriegel dann gar nicht geschmeckt hat.

139. Was kochst du, wenn du Gäste hast? Gerne und gut – kommt und probiert es aus! Wenn auch nicht immer, denn ich gehe auch sehr gerne essen!

140. In welchem Laden möchtest du am liebsten einmal eine Minute lang gratis einkaufen? Im Autogeschäft einer bekannten deutschen Marke.

141. In welche Länder möchtest du noch reisen? Hoch in den Norden.

142. Welche übernatürliche Kraft hättest du gern? Leben retten und Menschen heilen – an Geist, Körper und Seele.

143. Wann wärst du am liebsten im Erdboden versunken? Uuups, nicht nur einmal!

144. Welches Lied macht dir immer gute Laune? Zwei mal drei macht vier

145. Wie flexibel bist du? Sehr spontan und sprunghaft unflexibel bis zum sofortigen Start!

146. Gibt es eine ungewöhnliche Kombination beim Essen, die du richtig gern magst? Ananas mit gerösteten Kakerlaken.

147. Was tust du, wenn du in einer Schlange warten musst? Warten. Wenn mich jemand anspricht, dann antworte ich – nur, werde ich mich hüten jemanden anzureden.

1000 Fragen, Kuddelmuddel

1000 Fragen: 97 – 122

Es geht grad so weiter:

∙∙∙∙∙·▫▫▫▫ᵒᵒᵒᴼᴼ ᴼᴼᵒᵒᵒ▫▫▫▫∙∙∙∙∙·

97. Ist es dir wichtig, dass dich die anderen nett finden? Ja, aber viel lieber möchte ich akzeptiert und respektiert werden.

98. Was hättest du in deinem Liebesleben gerne anders? Zu allererst hätte ich gerne wieder ein Liebesleben.

99. Was unternimmst du am liebsten, wenn du abends ausgehst? Ich geh ja leider nicht aus!

100. Hast du jemals gegen ein Gesetz verstoßen? Bestimmt, aber das verrate ich nicht. Zu schnell fahren gehört ja auch schon dazu.

101. Treffen die deinem Sternbild zugeordneten Charaktereigenschaften auf dich zu? Ja, aber anderer Sternbilder Charaktereigenschaften auch.

102. Welche Farbe dominiert in deinem Kleiderschrank? Blau

103. Holst du alles aus einem Tag heraus? 24 Stunden

104. Wie viele TV-Serien schaust du regelmäßig? Regelmäßig gucke ich nichts, aber ich gebe zu, dass ich – In aller Freundschaft – schon ganz gerne schaue.

105. In welchen Momenten wärst du am liebsten ein Kind? Ein Kind möchte ich nicht mehr sein.

106. Kannst du eine Woche auf das Internet verzichten? Öhm, vermutlich ja.

107. Wer kennt dich am besten?

108. Welche Arbeit im Haushalt findest du am wenigsten langweilig? Putzen.

109. Bist du manchmal von anderen enttäuscht? Natürlich, wer ist das nicht?

110. Wie sieht ein idealer freier Tag für dich aus? Kreativ sein, malen, dichten, schreiben, lesen – und alles, am liebsten nicht allein.

111. Bist du stolz auf dich? Ja, ganz eindeutig.

112. Welches nutzlose Talent besitzt du? Keins, denn jedes Talent ist wertvoll.

113. Gibt es in deinem Leben etwas, das du nicht richtig abgeschlossen hast? Etwas? Ganz schön viel, am ehesten das Leben selbst.

114. Warum trinkst du Alkohol beziehungsweise keinen Alkohol? Weils schmeckt und manchmal beim vergessen hilft!

115. Welche Sachen machen dich froh? Alles, was ich mit Freude mache; kann also ganz schön unterschiedlich sein – manchmal sogar putzen!

116. Hast du heute schon einmal nach den Wolken am Himmel geschaut? Immer, ich schaue immer Wolken an. Mein Vati sagte, dass ich eine Wolkenbeobachterin sei.

117. Welches Wort sagst du zu häufig? Ja, aber …

118. Stehst du gern im Mittelpunkt? Nicht wirklich.

119. Wofür solltest du dir häufiger Zeit nehmen? Freundschaften zu pflegen, erst einmal welche aufbauen.

120. Sind Menschen von Natur aus gut? Ich bin Christin und glaube an das Gute in jedem Menschen – jedem Menschen!

121. Gibst du der Arbeit manchmal Vorrang vor der Liebe? Glaube, Liebe, Hoffnung – aber die liebe ist das Größte …

122. Wofür bist du deinen Eltern dankbar? Dass ich auf der Welt bin.