Musik

auch eine Jugendliebe

Dieser schöne Mann singt Lieder, die ich (fast) alle mitsingen kann. Zwischendurch mochte ich die Stimme – die etwas nölig geworden war – nicht. Jetzt, im Alter (seinem und meinem) geht’s wieder.

Veröffentlicht von piri

Ich danke fürs lesen. Hier gibt es die Möglichkeit etwas in den, wenn auch nur virtuellen Hut zu werfen. Herzlichen Dank! ✨ Ab sofort sind manche Kommentare geschlossen. Wer mag, darf mir gerne eine E-Mail schreiben.

7 Gedanken zu „auch eine Jugendliebe“

  1. dergl sagt:

    Ich kenne ihn nicht, aber er spielt in der Essener Philharmonie (habe zu 9€-Ticket-Zeiten Aushang gesehen) und da kommt man nicht rein, wenn man „nichts kann“. Also vermutlich hat er eine Fangemeinde, die fähig und bereit ist gut zu zahlen. Das ist keine billige Location.

    1. piri sagt:

      Du bist auch zu jung für ihn und deine Mutter hat Klaus Hoffnann wahrscheinlich auch nicht gehört.

      1. dergl sagt:

        Meine Eltern sind/waren was Musik angeht keine kultivierten Menschen. Sie: ABBA und Falco, er: Freddie Mercury/Queen und Culture Club. Jeweils in Dauerschleife. Die haben, meiner Meiung nach, zwar alle das ein oder andere gute Stück (obwohl ich mir nichts davon zu lange geben kann), aber es ist alles nichts, was in Philharmonien gespielt werden könnte (mit Ausnahme vielleicht die Sachen von Freddie Mercury mit Montserrat Caballe). Meine Mutter erzählt zwar immer, sie würde gern in die Oper gehen (sie möchte mal AIDA sehen), aber das wäre in der Realität absolut nicht ihre Welt.

        1. piri sagt:

          Freddy Mercury mag ich überhaupt nicht. Queen ist so gar nicht meine Musik und ABBA – da lauf ich ebenso weg, wie bei Helene Fischer & Co.

  2. Rabenzahn sagt:

    Soo schön. Ich will Gesang und Spiel und Tanz.

    1. piri sagt:

      Singen mag ich auch mit der blinden Katharina.

Kommentare sind geschlossen.