Alltag

weißt du

Weißt du, wie man sagt, dass man traurig ist? Man sagt: Sie wird mir lang, nämlich die Zeit. Wenn du traurig bist, geht sie nie vorbei. Aber der Ausdruck passt auch, wenn du Sehnsucht hast, wenn du dich einsam fühlst, nicht schlafen kannst, mit deinem Leben nicht mehr zufrieden bist.

Das ist ein Zitat aus dem Buch über die Alpenberge, von einem Bergbauern. Es liegt so viel Wahrheit drin. Ich habe Muskelkater! Keine Ahnung woher. Mir tut mein Steiß weh und ich habe Wadenkrämpfe. Ein Krankenhaustag schlaucht mich mehr, als den Kerle. Die Sekretärin an der Anmeldung führte sich auf, als ob sie Alleinherrscherin wäre. Mein Kopf dröhnt – ich bin total verspannt und habe einmal wieder das Gefühl, dies nicht sagen zu dürfen, weil dann sofort wieder gutgemeinte Ratschläge unangefragt verteilt werden…

Dabei möchte ich einfach nur […] – ach, ist doch egal. Mein Hauptberuf ist Mutter und danach kommt lange nichts. Ich wäre gerne mehr!

Veröffentlicht von piri

Ich danke fürs lesen. Hier gibt es die Möglichkeit etwas in den, wenn auch nur virtuellen Hut zu werfen. Herzlichen Dank! ✨ Ab sofort sind manche Kommentare geschlossen. Wer mag, darf mir gerne eine E-Mail schreiben.

8 Gedanken zu „weißt du“

  1. momfilou sagt:

    Das kann ich voll und ganz verstehen!

    1. piri sagt:

      Was kannst du verstehen?

  2. M. - K. sagt:

    Es geht Dir grad nicht so gut.
    Das ist so und schön wäre, es gäbe einen Zauber.
    Für Gesundheit, Friedlichkeit,…
    Aber, manchmal ist es einfach nicht gut. Dann muss das ausgehalten werden. Auch von denen, denen Du etwas bedeutest – denn sonst würde ich zum Beispiel nicht lesen bei Dir.
    Liebe Grüße mit Kerzenschein.

    1. piri sagt:

      Ja, körperlich ging es mir nicht gut. Kein Wunder. Und, eigentlich genau deswegen kam mein Einwand, dass ich das nicht sagen/schreiben dürfte. Heute geht es mir besser, auch körperlich. Nichts tut mehr weh und dafür bin ich sehr dankbar.

    2. Georg Rode sagt:

      Du bist mehr, du bist nämlich DU!
      Und du bist verdammt in Ordnung. Du stemmst viel in deinem Alltag, aber das sind Funktionen, dass du das aber liebevoll und verantwortungsvoll machst, das bist du und die Frau, die hier schreibt, das bist auch du. Hier treffe ich dich und freue mich darüber.

      1. piri sagt:

        Danke! Danke auch, dass dich freust. Jeder Mensch ist doch toll und will doch ab und zu was anderes sein oder anders gesehen werden. Ich bin mehr als nur Mutter, wie du mehr bist, als nur Vater. Ich möchte in meiner ganzen Bandbreite gesehen werden. Zum Beispiel nicht nur Komplimente für die gute Pflege bekommen, sondern auch dafür, was ich künstlerisch schaffe. Gedichte, Zeichnungen etc. pp.

  3. freiedenkerin sagt:

    Zeitlang – das ist auch in meiner Heimat Berchtesgaden der Ausdruck für Sehnsucht.

    1. piri sagt:

      Den Begriff kannte ich vorher schon – wurde mir bloß erinnert -mein bairischer Großvater sagte das auch oft!

Kommentare sind geschlossen.