Bücher

Unspektakulär

… und doch so nachhaltig! In zwei Tagen habe ich zwei Romane gelesen. Vom ersten weiß ich nicht einmal mehr den Titel – die Geschichte war nett! Der zweite Roman hat mich gefesselt – von der ersten Zeile an. Es ist eine Geschichte von Freundschaft, von Familie, von Vätern, die zu viel wollen oder zu wenig. Es ist ein Roman aus den Bergen, weit weg und weniger weit weg. Es ist eine Geschichte, die mir meinen Vater nahe gebracht hat und ihn ein bisschen mehr verstehen gelehrt hat. Obwohl sie überhaupt nichts mit meinem Vater zu tun hat. Bis auf das, dass er die Berge liebte!

Acht Berge von Paolo Cognetti – ich habe dieses Buch verschlungen, in vier Stunden und werde es noch einmal behutsam lesen.

Veröffentlicht von piri

Ich danke fürs lesen. Hier gibt es die Möglichkeit etwas in den, wenn auch nur virtuellen Hut zu werfen. Herzlichen Dank! ✨ Ab sofort sind manche Kommentare geschlossen. Wer mag, darf mir gerne eine E-Mail schreiben.