Kuddelmuddel

ein belesener Igel

„Corona ist doof!“, der Kerle ist traurig. Seine liebste Heilerziehungspflegerin wollte uns heute besuchen kommen und kann jetzt nicht, weil ihr Mann vermutlich erkrankt ist. Aber meine Junioren sind nicht meine Junioren, wenn ihnen nicht doch etwas für den Nachmittag einfällt. „Erst mal machen wir Pause!“

Nach dieser ausgiebigen Erholungsphase hat mir mein Töchting ein Bild gemalt – den Fridolin auf dem Parkplatz! Der Kerle war noch leicht sauer, wollte aber dann doch, nachdem ich gedroht hatte niemals mehr vorzulesen, wenn er weiterhin so stinkig ist, doch noch eine kurze Geschichte vom Leoparden und der Maus hören. Jetzt quasselt er mir die Ohren ab und macht Pläne, wo er demnächst hinfahren will.

Der Igel hält von alledem nicht viel. Er muss trocknen, sein Fell wurde frisch gestylt! „Fell? Mama, was bist du dumm!“

Veröffentlicht von piri

Ich bin ganz schön viel und ganz schön wenig, ich bin Mutter, Hausfrau und Dichterin in allen Lebenslagen. Asperger-Autistin bin ich obendrein auch. Eine kleine Aufmerksamkeit bringt uns näher an unser großes Ziel!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.