Gedicht

Die

Die, die
mit Erwartungshaltung
erzählen

Dürfen
nicht verlangen,
verstanden zu werden

Denn Vermutungen
von anderen
heißt nicht wissen

© petra ulbrich

Veröffentlicht von piri

Ich bin ganz schön viel und ganz schön wenig, ich bin Mutter, Hausfrau und Dichterin in allen Lebenslagen. Asperger-Autistin bin ich obendrein auch. Eine kleine Aufmerksamkeit bringt uns näher an unser großes Ziel!

2 Gedanken zu „Die“

  1. C Stern sagt:

    Überhaupt haben wir von unserem DU zuoft nur Vermutungen, Vorstellungen –
    und Vorstellungen sind Bilder, die sehr oft nicht der Realität entsprechen.
    Was immer wir glauben, sehen zu können – wir ordnen ein, was wir nicht wissen, wen wir nicht kennen.

    1. piri sagt:

      Die berühmte Frage: Was wäre wenn wir die Gedanken der anderen Menschen denken könnten?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.