Behinderung, Kuddelmuddel

Du Mama

 – heute sehr ernst –

Der Kerle sitzt still in sich gekehrt am Tisch, er hat gerade Nachrichten gehört. Eigentlich möchte ich das verhindern, aber da er selbst im Internet unterwegs ist, lässt sich das leider nicht verhindern. Mein Sohn hört den Namen von Ranga Yogeshwar und 3. Weltkrieg. Carsten fängt an zu zittern, weint fast und sagt: „Du Mama, warum müssen wir Deutschen den Ukrainern Panzer liefern? Putin denkt doch dann, dass wir auch Krieg führen wollen!“

∙∙∙∙∙·▫▫▫▫ᵒᵒᵒᴼᴼ ᴼᴼᵒᵒᵒ▫▫▫▫∙∙∙∙∙·

Glaubt mir, ich bin stolz auf meinen Sohn und auch auf meine Erziehung. Wenn ihr mögt, würden wir uns sehr freuen, wenn ihr etwas in den wenn auch nur virtuellen Hut werft. Herzlichen Dank! Oder ihr kommentiert, denn viel lieber als alle Likes der Welt mag ich echtes Feedback – besonders auf diesen Beitrag!

Veröffentlicht von piri

Ich danke fürs lesen. Hier gibt es die Möglichkeit etwas in den, wenn auch nur virtuellen Hut zu werfen. Herzlichen Dank! ✨ Ab sofort sind manche Kommentare geschlossen. Wer mag, darf mir gerne eine E-Mail schreiben.

22 Gedanken zu „Du Mama“

  1. freiedenkerin sagt:

    Drück den Kerle bitte lieb von mir.

    1. piri sagt:

      Er ist einfach großartig! Liebe Grüße zurück.

  2. christineb sagt:

    bin sehr beeindruckt von carstens aussage! wie gescheit! mir tut nur so leid, dass er durch seine internetgänge natürlich auch mehr ängste leidet. aber wie du sagst, abhalten geht nicht. auch braucht carsten unbedingt nahrung für seinen geist und auch er nutzt das internet als tor zur welt.

    1. piri sagt:

      Wie bei so vielem, es gibt immer auch die andere Seite!

      1. Reni E. sagt:

        Dein Sohn scheint wirklich ein toller Mensch zu sein!!! Aber auch auf deine Tochter kannst du sehr stolz sein. Mich beeindruckt immer, wie solidarisch sie sich Carsten gegenüber verhält. Das ist echte Geschwisterliebe. Du hast alles richtig gemacht!
        Ich wünsche euch eine wunderschöne Woche.
        Liebe Grüße
        Reni

        1. piri sagt:

          Danke – die beiden sind schon richtig gut, wie sie sind!

  3. momfilou sagt:

    Carsten hat die gleichen Ängste wie ich. Er ist vom Alter her ja auch ein Mann und sooo klug!
    Lieben Abendgruß an euch drei
    Gerel

    1. piri sagt:

      Es deckt sich ja auch mit meinen Befürchtungen!

  4. Georg Rode sagt:

    Das ist ja auch für Erwachsene schwer zu verstehen. Waffen, die früher verpönt waren sind selbst bei den Grünen kein Tabuthena mehr und die kommen aus der Friedensbewegung.
    Sie denken- und da bin ich schweren Herzens ihrer Meinung, dass der Krieg sich über ganz Europa ausweitet, wenn er nicht in der Ukraine gestoppt wird. Der russische Außenminister sprach von dem Ziel, ganz Europa bis Lissabon zu „befreien“. Russische Freiheit ist tödlich. Wir müssen uns wehren.

    1. piri sagt:

      Ich habe keine Ahnung, habe nur Angst – und ich soll die Angst meines Sohnes entkräften? Kann ich nicht. Schon gar nicht, wenn führende Intellektuelle dieselben Ängste haben.

  5. M. - K. sagt:

    Ich verstehe Carstens Angst.
    Mir macht die Situation auch Angst und ich weiß nicht, was der „richtige“ Weg ist, wie denn auch, wenn es den Weg scheinbar nicht gibt.

    Und, ja, alles hat mindestens zwei Seiten. Es ist so klasse, dass Carsten selbstständig im Internet unterwegs ist. Und zugleich kann es auch überrollen.
    Du bist da, für Deinen Sohn und für Deine Tochter! Und manchmal kann man wohl nur die Angst mit aushalten und das tun, was wir alle immer wieder auch versuchen, uns – auch – abzulenken und zu leben.

    Viele Grüße an Euch drei!

    1. piri sagt:

      Das ist es ja, niemand kennt den richtigen Weg und es gibt im Krieg leider nur Verlierer.

  6. Gudrun sagt:

    Diese Gedanken trieben mich heute auch um. Ich habe kein Beispiel parat, dass mehr Waffen oder Abschreckung für Frieden gesorgt haben. Drück Carsten mal von mir. Ich sitze gerade am anderen Ende der Welt und mach mir Sorgen um euch.

    1. piri sagt:

      Am anderen Ende der Welt?

      1. Gudrun sagt:

        Ich bin bei meiner Tochter in Kalifornien.

        1. piri sagt:

          Oh, das freut mich sehr.

  7. karfunkelfee sagt:

    Liebe Piri,
    Der Freien Denkerin mag ich mich gerne anschließen und sende eine Umarmung mit. Wo Antworten fehlen, hilft das gut…
    Liebe (ernste) Grüße
    Amélie

    1. piri sagt:

      Danke

  8. alicemakeachoice sagt:

    Großartig, dass er es so simpel auf den Punkt gebracht hat. Und schrecklich , dass er sich jetzt fürchtet.

    1. piri sagt:

      Manchmal möchte ich den Kerle in Watte packen, aber leider geht das nicht.

      1. alicemakeachoice sagt:

        Ja, das kann ich gut verstehen. Da bin ich dir sehr ähnlich…

        1. piri sagt:

          🙂

Kommentare sind geschlossen.