Kuddelmuddel

einfach mal Mittwoch

Die Junioren sind daheim – einfach mal so, mitten in der Woche. Es geht ihnen gut! Und es hat endlich geregnet. Es ist kalt geworden. Ich friere, so wohl, als auch. Meine Gartenhände erholen sich, mein linkes Auge wird heller bunt, die Schraubensammlung wächst, denn der Computerfachmann hatte einige übrig, beim zusammenbauen des neuen PC. Jetzt habe ich zwar einen neuen PC, doch der Monitor ist auch hin und ein Diskettenlaufwerk gibts (noch) nicht und alle Programme für die ich kein Passwort finden kann – weil ich denjenigen, der es im Kopf hätte, nicht mehr fragen kann – diese Programme muss ich irgendwie ersetzen.

Hier läuft‘s mal wieder auf Bergwegen. Dazu kommt, dass ich die Angst nicht in Griff bekomme …
… einfach fantastisch! Die Junioren sind zufrieden. Es geht ihnen gut – und wenn es denen gut geht, dann ist das die halbe Miete!

P.S.: und jetzt will ich keine gute Besserungswünsche hören, denn das nervt nur.

Veröffentlicht von piri

Ich danke fürs lesen. Hier gibt es die Möglichkeit etwas in den, wenn auch nur virtuellen Hut zu werfen. Herzlichen Dank! ✨ Ab sofort sind manche Kommentare geschlossen. Wer mag, darf mir gerne eine E-Mail schreiben.

4 Gedanken zu „einfach mal Mittwoch“

  1. Gerhard sagt:

    Alles so Sachen.
    Vermisste heute meinen Geldbeutel. Eine Stunde gesucht.
    Er war im gestrigen Geschäft, was ein dusel.

    1. piri sagt:

      Leben eben!

  2. gerlintpetrazamonesh sagt:

    Diskettenlaufwerk… sowas bräucht ich auch mal wieder. Die alten Dinger liegen staubig herum und warten, Shredder oder Laufwerk, es wird ihnen egal sein, aber ich wüßte doch gern, was da noch drauf ist… Ja, und Dias könnte ich digitalisieren und… Ach, vielleicht ist es doch besser so, dass die alten Teile nur liegen und Patina ansetzen und ich nur nach dem Neueren schaue?
    Lebe im Hier und Jetzt? Nein, dazu bin ich zu sehr Mensch, ich lebe in Erinnerungen und Plänen, nur in eine durch Vorhin und Nachher unbeeinflußte, also unwandelbare Gegenwart, einen Augenblick, der einfach geschieht, zu kuscheln, will mir nicht gelingen.

    1. piri sagt:

      Willkommen – und ob ich jetzt lebe? Ich hoffe es sehr. Aber diese ständige Ängstlichkeit?

Kommentare sind geschlossen.